Philharmonikerstraße

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philharmonikerstraße

Wien 01 Philharmonikerstraße a.jpg

Benennung 1942
Benannt nach Wiener Philharmoniker, 100-jähriges Bestehen
Straßenlänge 88,84 Meter [1]
Gehzeit 1,07 Minuten
Vorherige Bezeichnungen Teil der Augustinerstraße, Sattlergasse, Gässlein innerhalb Kernertor


Namensgebung und Geschichte

Die Straße wurde 1942 zu Ehren des 100-jährigen Bestehens der Wiener Philharmoniker, die von Otto Nicolai gegründet wurden, benannt. Die Philharmoniker sind zugleich auch Staatsopernorchester.

Zwischen 1860 und 1942 war die Straße ein Teil der Augustinerstraße.

Zuvor verlief hier ein Teil der babenbergischen Stadtmauer, in unmittelbarere Nähe gelangte man durch das Kärntnertor mit dem Kärntner Turm in die Vorstadt. 1563 wurde die Stadtmauer erneuert, man errichtete hier eine Kurtine und das neue Kärntnertor. Das Gässchen, das entlang der Ringmauer verlief, trug bis ins 15. Jahrhundert keinen Namen, erst 1489 scheint erstmals "Gässlein innerhalb Kernertor" auf.

Ab 1786 findet sich die Bezeichnung Sattlergasse - nach den einst hier ansässigen Sattlern und Gürtlern.

Häuser der Straße



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Albertinaplatz | Kärntner Straße | Walfischgasse | Herbert-von-Karajan-Platz

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at