Dr.-Karl-Lueger-Platz 3

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Dr.-Karl-Lueger-Platz 3 Grund-Informationen
Wien-Modell-2.jpg
Aliasadressen =Dr.-Karl-Lueger-Platz 3, =Stubenbastei 1
Ehem. Konskriptionsnummer 1355
Baujahr 1957
Architekt Josef Vytiska


Das Gebäude - Architektur und Geschichte

Das 1957 erbaute Haus wurde von Josef Vytiska entworfen.

Vorgängerhäuser

Nicht mehr existent ist das von Ferdinand Fellner dem Älteren und Paul Wasserburger 1864 erbaute Miethaus. [1], [2]

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohnhaus des Dirigenten Herbert von Karajan

Persönlichkeit Herbert Karajan
KopfX.png
Musik Symbol.png
Ein Jahr lang (1927) wohnte Herbert Karajan (* 5. April 1908 Salzburg, † 16. Juli 1989 Anif bei Salzburg), der Dirigent, in dem Haus.

Wohn- und Sterbehaus des Schriftstellers Ignaz Kuranda

Persönlichkeit Ignaz Kuranda
KopfX.png

Im 19. Jahrhundert lebte hier Ignaz Kuranda (* 8. Mai 1811 Prag, † 3. April 1884, ebenhier). Der Journalist der Zeitungen "Bohemia" und "Wiener Telegraph" hatte wegen seiner liberalen Einstellung des Öfteren Probleme. So wetterte er in einer berühmten Rede gegen Kardinal Rauschers Idee der Zwangstaufe jüdischer Findelkinder oder legte sich mit Sebastian Brunner an, der in der Wiener Kirchenzeitung antisemitische Artikel veröffentlicht hatte. Zwischen 1872 und 1884 war Kuranda Präsident der Wiener Israelitischen Kultusgemeinde.

Nach ihm ist der Ignaz-Kuranda-Park im 15. Bezirk benannt.



Gehe weiter zu Dr.-Karl-Lueger-Platz 4, 4A, 4B | Stubenbastei 2-4

Gehe zurück zu Dr.-Karl-Lueger-Platz | Stubenbastei | Straßen des 1. Bezirks


Quellen