Wipplingerstraße 27

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Renngasse 9.jpg

Renngase 9

Aliasadressen =Wipplingerstraße 27, =Renngasse 9
Ehem. Konskriptionsnummer 1569, 140
Baujahr 1875
Architekt Heinrich Ferstel und Karl Köchlin


Das Haus - Architektur und Geschichte

1875 wurde das Haus von Heinrich Ferstel erbaut, damaliger Besitz war Moritz Lindner. Dieser verkaufte es 1910 dem Pensionsfonds der Angestellten der Allgemeinen Verkehrsbank, die sich bereits ab 1885 hier eingemietet hatte. 1930 ging das Haus in Besitz der der Ersten niederösterreichischen Brandschaden Versicherungs A.G. über.

Zweiter Weltkrieg

Das Haus trug im Zweiten Weltkrieg schwere Schäden davon. Am 12. 3.1945 wurde die gesamte Wipplingerstraßenseite zerstört (sämtliche Stockwerke brachen durch), sogar die Länderbank-Filiale im Erdgeschoss war davon betroffen. Auf Seite der Renngasse waren die Schäden nicht so massiv, trotzdem waren die zwei obersten Stockwerke nahezu verschwunden.

Die Aufräumarbeiten und Wiederherstellung dauerte recht lang, die Schuttmassen behinderten im Mai 1946 immer noch den Verkehr. Bis auf die Wohnung des Hausmeisters war das Haus unbewohnbar.



Gehe weiter zu Renngasse 10 | Wipplingerstraße 28

Gehe zurück zu Renngasse | Wipplingerstraße | Straßen des 1. Bezirks

Quellen