Nikolaigasse 2

Aus City ABC
(Weitergeleitet von Singerstraße 13)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Nikolaigasse 2.jpg

Nikolaigasse 2

Aliasadressen =Nikolaigasse 2, =Singerstraße 13
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 885 | vor 1821: 939 | vor 1795: 874
Baujahr 1785-1797
Architekt Nikolas Scheuch


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das alte Haus wurde zwischen 1785 und 1797 durch Nikolas Scheuch erbaut und ist durch die Verwendung von Bauteilen des ehemaligen Klosters, das sich an seiner Stelle befunden hatte, etwas Besonderes.

Im Hof des Hauses wurde der Schlussstein der Kirche eingemauert, darunter ist die Inschrift: "Anno Domini 1652 ist diese Kirchen sampt dem Thurm von Grund new erpawt worden" angebracht. Auch eine Nische mit einer Madonnenfigur ist hier zu sehen. Im ersten Stock auf Stiege 1 findet man einen Stein aus rotem Marmor im Boden eingelassen. Es handelt sich dabei um einen Gruftstein für mehrere Nonnen oder Priester, zu erkennen ist ein Kreuz und die Jahreszahlen 1632, 1742 und 1753. Auch im dritten Stock findet man so einen ähnlichen Stein.

Vorgängerhäuser

Blick auf die alte Nikolaikirche

Bevor das Haus erbaut wurde, befand sich hier eine Kirche mit zugehörigem Kloster (Nikolaikloster). An dieser Stelle dürfte sich die Prälatur befunden haben. Beides bestand schon ab 1275, 1652 wurden Kirche und Kloster neu gebaut. Die Kirche lag auf Seite der Singerstraße und hatte ein hohes Ziegeldach und einen kleinen Turm mit drei Glocken.



Gehe weiter zu Nikolaigasse 3 | Singerstraße 14

Gehe zurück zu Nikolaigasse | Singerstraße | Straßen des 1. Bezirks

Quellen