Seitzergasse

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seitzergasse

Wien 01 Seitzergasse b.jpg

Benennung 1786
Benannt nach Seitzerhof
Straßenlänge 95,57 Meter [1]
Gehzeit 1,12 Minuten
Vorherige Bezeichnungen Unter den Kurwanern, Kurdewaenerstraße, Kurbaunerstraße, Schuchstrazze, Bei den Hollerstauden


Namensgebung und Geschichte

Die Gasse ist nach dem Seitzerhof (Haus 6) benannt, davor, etwa ab 1300, war sie als „Unter den Kurwanern“, "Kurdewaenerstraße“ oder „Kurbaunerstraße“, und auch "Schuchstrazze” zu finden. Die Kurbauner waren Hersteller von Armbrustspannen.

1547 taucht auch der Name „Bei den Hollerstauden“ auf, was auf einen Hausnamen zurückgeführt werden kann. Bis 1786 war die Gasse Teil der Kurrentgasse.

In der Gasse befand sich das Haus des Dichters Peter Suchenwart, das Albrecht III. kaufte und den Karmelitern schenkte, damit sie eine Fläche zur Erbauung ihres Klosters hatten.

Die Häuser der Gasse



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Steindlgasse | Kurrentgasse | Bognergasse

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at