Haarhof

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haarhof

Wien 01 Haarhof a.jpg

Benennung 1444
Benannt nach Handelsplatz für Flachshändler, Haar
Straßenlänge 93,01 Meter[1]
Gehzeit 1,12 Minuten
Vorherige Bezeichnungen In des Chraftes Hof, Im Retzengraben


Namensgebung und Geschichte

Das Verbindungsgässchen zwischen Naglergasse und Wallnerstraße erinnert heute noch an die mittelalterliche Stadt. Urkundlich erwähnt wird der Haarhof erstmals 1444 als Handelsplatz für Flachshändler; „Haar“ war die Bezeichnung für den haarigen Flachs.

Bevor hier der Markt entstand, ging es (bis 1180) hinunter zum alten Stadtgraben, was immer noch am Niveauunterschied der Straßen erkennbar ist. Anfang des 14. Jahrhunderts findet sich der Name „In des Chraftes Hof“, was auf das Haus Haarhof1/Wallnerstraße 4 (Kraftshof) zurückzuführen ist.

Im 15. Jahrhundert scheint auch der Name „Im Retzengraben“ auf.

Retzengraben

Zwischen 1453 und 1455 ist für einen Teil des Haarhofes der Name "Retzengraben" (was so viel wie Rattengraben bedeutet) auf. Der Name bezog sich auf den Rest des Burggrabens, der hinter den Häusern der Strauchgasse bis zum Haarhof verlief und in dem sich allerhand Getier tummelte. Erst im 16. Jahrhundert wurde der Burggraben eingeebnet, der Niveauunterscheid zwischen Naglergasse und Wallnerstraße ist jedoch immer noch deutlich erkennbar.

Häuser der Gasse



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Naglergasse | Wallnerstraße

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at