Bäckerstraße 5

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Bäckerstraße 5.jpg

Bäckerstraße 5

Aliasadressen =Bäckerstraße 5, =Sonnenfelsgasse 6
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 753 | vor 1821: 799 | vor 1795: 782
Baujahr 1566/1662/1726/1799
Architekt unbekannt


Das Haus, Scharschellisches Haus - Architektur und Geschichte

Auch dieses Haus ist im Kern aus dem Jahr 1566, 1662 wurde es aufgestockt und um 1726 erhielt es die neue Fassade. Zuletzt wurde 1794 das 4. Geschoss durch Johann Öscher aufgesetzt.[1]

Das Rundbogenportal ist aus der Renaissance, die Hausnummern aus Stein sind aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts. An der Fassade der Rückseite (Sonnenfelsgasse) ist ein Löwenrelief aus dem 16. Jahrhundert zu sehen. [2], [3]

Bekannte Bewohner des Hauses

Bürgermeister Ulreich Meczleinstorfeer

Um 1450 war das Haus in Besitz des Ulreich Metzleinstorffer (Meczleinstorfeer), der zwischen 1464 und 1466 Bürgermeister von Wien war.

Ausgrabungen

Adresse Ausgrabungscode zeitliche Lagerung Beschreibung der Fundstücke
Bäckerstraße 5 200218 Mittelalter/Neuzeit 2002 konnte nachgewiesen werden, dass das Gebäude in fünf Bauphasen errichtet wurde, sie reichen vom Spätmittelalter bis ins Jahr 1799

Gehe weiter zu Bäckerstraße 6 | Sonnenfelsgasse 7

Gehe zurück zu Bäckerstraße | Sonnenfelsgasse | Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Leopold Mazakarini, Kleiner Führer durch Wien XIV, S. 21
  2. Felix Czeike, Historisches Lexikon Wien, K & S, S. 227
  3. Felix Czeike, Wiener Bezirksführer, I Innere Stadt, Jugend & Volk, S.14