Sterngasse 6

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Sterngasse 6 Grund-Informationen
Wien 01 Vorlaufstraße 01 a.jpg
Aliasadressen =Sterngasse 6, =Vorlaufstraße 1
Ehem. Konskriptionsnummer Stadt, vor 1862: 450, 454 | vor 1821: 484, 488 | vor 1795: 461, 464
Baujahr 1890
Architekt Arnold Lotz


Das Haus, der Vorlaufhof - Architektur und Geschichte

Frauenstatue an der Fassade

Das 1890 von Arnold Lotz erbaute Haus erhielt seinen Namen von Bürgermeister Konrad Vorlauf, bzw. wegen der Straße, die hier beginnt: Vorlauf-Hof.

Als man 1889 Aushubarbeiten zur Erbauung des Hauses leistete, stieß man in drei bis vier Metern Tiefe auf römische Mauern mit Ziegelsteinen der XIII. Legion.

Urkundlich erwähnt wurde hier erstmals im Jahr 1402 ein Haus erwähnt.

Freimaurer-Loge

Hier war eine der Wiener Freimaurerlogen („Zur wahren Eintracht“) untergebracht. Mitglieder waren Van Swieten, Sonnenfels und Blumauer (beide Schriftsteller der Aufklärung) sowie Birkenstock (Politiker, Schulreformer). Die Loge hatte einen Mitvertrag mit dem damaligen Hausbesitzer Joseph von Weinbrenner geschlossen, das Haus hatte damals den Namen "Zum roten Krebsen".

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohn- und Sterbehaus der Schauspielerin Sophie Koberwein

Hier wohnte die Schauspielerin {{Sophie Koberwein]] (geborene Bulla, (* 5. März 1783 Karlsruhe, † 20. Jänner 1842, ebenhier). Koberwein war Burgschauspielerin, und spielte in der Uraufführung von Kabale und Liebe die Luise, Nach ihr ist die Koberweingasse im 15. Bezirk benannt.

Ausgrabungen

Adresse Ausgrabungscode [1] zeitliche Lagerung Beschreibung der Fundstücke
Stverngasse 6 201503 römisch/Neuzeit Für das Auswechseln von Wasserrohren wurde im Verlauf der westlichen Sterngasse eine 0,80 m breite und max. 1,80 m tiefe Künette angelegt, in der unter anderem vier neuzeitliche Mauerabschnitte dokumentiert werden konnten.



Gehe weiter zu Sterngasse 6A | Vorlaufstraße 2

Gehe zurück zu Sterngasse | Vorlaufstraße | Straßen des 1. Bezirks


Quellen