Stadiongasse 10

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Miethaus mit Rathaus-Apotheke (40889) stitch DSC00278 - DSC00279 fused.jpg

Stadiongasse 10

Aliasadressen =Stadiongasse 10, =Rathausstraße 3, =Landesgerichtsstraße 4
Ehem. Konskriptionsnummer noch nicht erfasst
Baujahr 1880-1881
Architekt Otto Wagner


Das Haus - Architektur und Geschichte

Es handelt sich hier um eines der Gebäude, die Otto Wagner entworfen hatte. Carl Kronfuss hat es 1931 aufgestockt.

Rathaus-Apotheke

Eine Besonderheit des Hauses ist die noch original eingerichtete Rathaus-Apotheke. Sie wurde 1885 eröffnet, Besitzer war damals Karl Roedig, der seine Konzession jedoch schon ein Jahr später zurücklegte und die Apotheke Heinrich Steiden übergab.

Steiden verkaufte hier Mineralwasser mit medizinisch reinem Sauerstoffgas, führte Harnanalysen durch und verkaufte Zerstäubungsautomaten, die Fichtennadel-Duft versprühten.

Die Besitzer der Apotheke waren im Laufe der Jahre Folgende:

  • 1884–1898 Karl Roedig
  • 1898–1917 Heinrich Steiden (Kauf), † 27. Mai 1917
  • 1917–1918 Auguste Steiden (Witwenbetrieb)
  • 1918–1938 Robert Kronstein
  • 1938 Arisierung durch die nationalsozialistische Stadtverwaltung (nach erzwungener Konzessionsrücklegung)
  • 1938–1939 Gustav Hlas und Rudolf Kretschmer
  • 1939–1948 Rudolf Kretschmer
  • 1948–1952 Robert Kronstein (nach Rückstellungsverfahren; Leiterin: Irene Pusch)
  • 1950–1954 Irene Pusch (Pächterin)
  • 1954 Margarethe (Gretl) Kronstein (Witwenbetrieb)
  • ab 1955 Irene Pusch (Konzessionsinhaberin)
  • 1999–laufend Edith Rodinger



Gehe weiter im 1. Bezirk: Stadiongasse 11 | Landesgerichtsstraße 6 | Rathausstraße 4

Gehe weiter im 8. Bezirk: Landesgerichtsstraße 5

Gehe zurück zu Stadiongasse | Rathausstraße | Landesgerichtsstraße | Straßen des 1. Bezirks

Quellen