Spiegelgasse 8

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Spiegelgasse 8.jpg

Spiegelgasse 8

Aliasadressen =Spiegelgasse 8
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 1102 | vor 1821: 1168 | vor 1795: 1133
Baujahr 1897
Architekt Ferdinand Leonhard


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das Haus wurde 1897 durch Ferdinand Leonhard erbaut.

Im Mittelalter war das Haus als "Prennerisches Freihaus" bekannt, 1664 wurde es zu einem Teil des Auersperghofs (siehe: Spiegelgasse 6).

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohn- und Sterbehaus des Kunsthistorikers Otto Benesch

Der Der Kunsthistoriker Otto Benesch (* 29. Juni 1896 Ebenfurth, Niederösterreich, † 16. November 1964, ebenhier) begann seine Karriere in der Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museums und wechselte bald als Kustos zweiter Klasse in die Albertina. In der Nazizeit wurde er "außer Dienst" gestellt und lebte in Frankreich, Großbritannien und in den USA. 1946 kehrte er nach Wien zurück, und wurde Direktor der Albertina (bis 1961). Benesch veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Werke. Nach ihm ist der Otto-Benesch-Park im 10. Bezirk benannt.



Gehe weiter zu Spiegelgasse 9

Gehe zurück zu Spiegelgasse | Straßen des 1. Bezirks

Quellen