Helferstorferstraße 6

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Rockhgasse 1.jpg

Helferstorferstraße 6

Aliasadressen =Helferstorferstraße 6, =Rockhgasse 1
Ehem. Konskriptionsnummer 1624
Baujahr 1878-1879 / Dachausbau: 2005
Architekt Emil Förster


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das heute hier stehende "Wohnhaus Bernhard Bacher" errichtete Emil Förster.

Das Areal gehörte ehemals dem Stift und war Teil des Schottengartens. 1902 kaufte der "Wiener Allgemeine Versorgungsfonds" das Areal.

In dem Haus war lange Jahre eine Ballettschule tätig.

Birkmeyer Studio für Ballett

Der Sohn des Hofopern-Tänzers Hermann Birkmeyer, Anton Heinrich (* 25.4.1897, † 30. August 1973) war selbst Solotänzer und Ballettmeister. 1956 übernahm er die Ballettklasse an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst. Auch die private Balettschule in diesem Haus wurde lange von ihm geleitet.

Lokale

Das Hebenstreit

Hier wird mediterrane Küche in Wohnzimmer-Atmosphäre geboten. Die durchwegs positiven Kritiken führen auch zu den Nachspeisen, von denen das dreierlei Mousse au chocolat von weißer, schwarzer und Nougatschokolade besonders verlockend klingt.

Das Lokal hat nur wochentags geöffnet.[1]

Benannt ist das Lokal nach dem Freidenker Hebenstreit, zu dem es einen Kriminalfall gibt.



Gehe weiter zu Helferstorferstraße 7 | Rockhgasse 2

Gehe zurück zu Helferstorferstraße | Rockhgasse | Straßen des 1. Bezirks

Quellen