Bauernmarkt 12

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Bauernmarkt 12.jpg

Bauernmarkt 12

Aliasadressen =Bauernmarkt 12, =Kramergasse 7
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 584 | vor 1821: 623 | vor 1795: 530
Baujahr 1960
Architekt Edmund Bamer, Hugo Durst


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das Bürohaus wurde 1960 von Edmund Bamer und Hugo Durst errichtet.

Vorgängerhäuser

An dem Standort wird 1371 erstmals ein Haus erwähnt. 1693 kauft es der kaiserliche Kammerinspektor und Maler Johann Christoph Lauch, eines seiner Werke ist das Bildnis von Leopold I., das heute im Wien Museum ausgestellt ist.

1843 trägt das Haus den Namen „Zur weißen Taube“. 1895 wurde dieses Gebäude durch ein neues Haus ersetzt, das für die Teppichfirma des Samuel Schein nach Plänen von Ferdinand Fellner und Herman Helmer errichtet wurde. 1938 wurde aus dem Haus das Teppichhaus „Am Bauernmarkt“ Viktor Hornung KG. Da es im Krieg schwere Schäden erlitten hatte, wurde es 1950 abgebrochen.



Gehe weiter zu Bauernmarkt 14 | Kramergasse 9

Gehe zurück zu Bauernmarkt | Kramergasse | Straßen des 1. Bezirks