Seilerstätte 22

Aus City ABC
Version vom 24. Januar 2021, 16:35 Uhr von Administrator (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Seilerstätte 22 Grund-Informationen
Seilerstätte 22.jpg
Aliasadressen =Seilerstätte 22
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 959 | vor 1821: 1016 | vor 1795: 1006
Baujahr 1677
Architekt Donato Felice d'Allio


Das ehem. Kaiserliche Zeughaus - Architektur und Geschichte

Das Untere Arsenal, auch ehemaliges Kaiserliches Zeughaus, wurde 1677 auf Anordnung des Hofkriegsratspräsidenten Graf Montecuccoli neu erbaut. Hier wurden große Geschütze gegossen. Die Bezeichnung "unten" bezog sich auf die topographische Lage, die nähe beim Wienfluss.

1696 wurde in dem Haus eine Kapelle "Zu den heiligen drei Königen" eingerichtet, sie wurde von Franz Fürst Mansfeld gestiftet.

Ein Umbau des Arsenals erfolgte 1714 durch Donato Felice d' Allio. Das Arsenal wurde bis 1848 als Kaserne genutzt.



Gehe weiter zu Seilerstätte 24

Gehe zurück zu Seilerstätte | Straßen des 1. Bezirks

Quellen