Singerstraße 28

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Singerstraße 28-IMG 2981.JPG

Singerstraße 28

Aliasadressen =Singerstraße 28
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 890 | vor 1821: 944, 945 | vor 1795: 921, 922
Baujahr Bauteile vor 1666, Fassade: 1803
Architekt unbekannt, Fassade: Josef Dallberg sen.


Das Haus "Zu den Drei Hacken" - Architektur und Geschichte

Das alte Häuschen wurde im 18. Jahrhundert zweimal aufgestockt und erhielt 1803 eine neue Fassade. Das Stiegenhaus ist noch im barocken Stil erhalten.

Vorgängerhaus

Im 15. Jahrhundert bestand das Haus noch aus zwei Gebäuden, eines wurde 1450 erstmals erwähnt, das andere 1478. 1627 und 1650 kauften beide das Franziskanerkloster, das den hinteren Teil abbrach und in das Kloster einbezog, die vorderen Teile wurden 1651 wieder verkauft.

Lokale

Das Wirtshaus "Zu den Drei Hacken"

Das Gebäude hatte bereits im 19. Jahrhundert seinen Namen durch ein Hausschild, das wiederum eine Gaststätte bezeichnete. In dieser trafen sich zahlreiche berühmte Gäste, wie an der Gedenktafel zu lesen ist.

Gedenktafel für Stammgäste

Hier ist eine Gedenktafel für die Stammgäste des Wirtshauses angebracht. Erwähnt werden hier:

  • Emilie Giesrau, Schauspielerin (1873-1943)
  • Therese Krones, Schauspielerin (1801-1830)
  • Franz Kupelwieser, Montanist (1830-1903)
  • Johann Nepomuk Nestroy, Schriftseller (1801-1862)
  • Franz von Schober, Schriftsteller, Librettist (1796-1882)
  • Wenzel Scholz, Schauspieler (1787-1857)
  • Franz Schubert, Komponist (1797-1828)
  • Moritz Schwind, Maler (1804-1871)
Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
3 Hacken.png Giesrau, Emilie

Krones, Therese
Kupelwieser, Franz
Nestroy, Johann Nepomuk
Schober, Franz von
Scholz, Wenzel
Schubert, Franz
Schwind, Moritz

Illustre Stammgäste

vor mehr als 100 Jahren
im Wirtshaus 'Zu den drei Hacken'
allhier in der Singerstraße
Johann Nestroy * Franz Schubert
Emilie Giesrau * Moritz von Schwind
Therese Krones * Franz Kupelwieser
Franz Schober * Wenzel Scholz
Gindela

Sehr nett ist der virtuelle Rundgang, den das Gasthaus auf seiner Website zur Verfügung stellt: http://panorama.cityguide.com/dreihacken_0750/pano.html



Gehe weiter zu Singerstraße 30

Gehe zurück zu Singerstraße | Straßen des 1. Bezirks