Salzgries 16

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche


Grund-Information
Salzgries 16.jpg

Salzgries 16

Aliasadressen =Salzgries 16
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 200 (Kaserne) | vor 1821: 207 | vor 1795: 340
Baujahr 1882-1883
Architekt Heinrich Adam


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das heutige Haus wurde auf dem Areal der abgerissenen Salztorkaserne von Heinrich Adam erbaut.

Spenglerturm

Auf dem Platz hatte im Mittelalter der Spenglerturm, ein Teil der alten Ringmauer, gestanden. 1557 wurde der Turm abgerissen, um dem Neutor zu weichen, das noch bis 1861 hier zu finden war.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohnhaus der Maler Josef und Leopold Brunner der Jüngere

Einige Zeit lang wohnte der Maler Josef Brunner (* 14. März 1826 Wien, † 12. August 1893 Hinterbrühl bei Mödling) hier. Der Maler spezialisierte sich nach seine Ausbildung auf Landschaftsbilder. Zwei seiner große Wandbilder sind Eigentum des Naturhistorischen Museums.

Auch Josef Brunners Bruder, Leopold Brunner der Jüngere (14. September 1822 Wien, † 24. Dezember 1849, ebenhier), lebte und starb in dieser Wohnung. Josef Brunner malte Tierbilder.

Gedenktafel

Im ersten Stock des Hauses, dem Sitz der “Wiener Psychoanalytischen Vereinigung”, befindet sich eine Gedenktafel für während der NS-Zeit ermordete Psychoanalytiker.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Wien01 Salzgries016 2018-02-22 GuentherZ GD Psychoanalytiker SPIEGELUNG 0273.jpg Opfer der NS-Zeit 1938-1945

in memoriam
Wiener Psychoanalytische Vereinigung
Mitglieder 1938
Nikola Sugar (1867-194.) Rosa Walk (1893-1942)
Mitglieder vor 1938:
Alfred Bass (1867-194.)
Adolf Deutsch (1867-1943)
Margarethe Hilferding (1871-1942)
Salomea Kempner (1880-194.)
Karl Landauer (1887-1945)
David Ernst Oppenheim (1881-1943)
Isidor Sadger (1867-1942)
Sabina Spielrein (1885-1942)
Psychologischen Mittwochgesellschaft
Alfred Meeisl (1868-1942)
Arbeitsgruppe Aichhorn nach 1938
Karl Motesiczky (1904-1943)



Gehe weiter zu Salzgries 17

Gehe zurück zu Salzgries | Straßen des 1. Bezirks

Quellen