Habsburgergasse 10

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Habsburgergasse10-DSC02195.JPG

Habsburgergasse 10

Aliasadressen =Habsburgergasse 10
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 1140 | vor 1821: 1208 | vor 1795: 1170
Baujahr 1915
Architekt Karl Schön


Das Wenzellisches Haus - Architektur und Geschichte

Das Gebäude wurde 1915 von Karl Schön errichtet.

Vorgängerhaus Aggsbacher Hof

1563 wird der Hof urkundlich erwähnt, damals wurde der "Absolon Aspach Hof" amtlich erfasst, drei Jahre später wurde die Bezeichnung korrigiert auf: "Abbt von Aggspach Hof; geistlich". [1]

Als ehemalige Besitzer des Hofes sind auch der Hofkammersekretär Georg Zippinger und Franz Anton von Wenzelli bekannt.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohn- und Sterbehaus des kaiserlichen Beamten Christoph Ignaz Abele

In dem Haus starb am 12.10.1685 Christoph Ignaz Abele Freiherr von und zu Lilienberg, der als Geheimrat Hofkammerpräsident wurde. Nach ihm ist die Lilienberggasse im 13. Bezirk benannt.



Gehe weiter zu Habsburgergasse 10A

Gehe zurück zu Habsburgergasse | Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. J.E. Schlager: Wiener-Skizzen aus dem Mittelalter, Neue Folge, Zweiter Band, 1842. S. 346