Kärntner Straße 11

Aus City ABC
(Weitergeleitet von Weihburggasse 2)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Weihburggasse 2-IMG 1867a.jpg

Kärntner Straße 11

Aliasadressen =Kärntner Straße 11, =Weihburggasse 2
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 940 | vor 1821: 998 | vor 1795: 959
Baujahr 1895 / Neugestaltung: 1910
Architekt Josef Sturany jun., Friedrich Schön Neugestaltung: Friedrich Ohmann


Das Zwieback-Haus - Architektur und Geschichte

Werbung von Ludwig Zwieback & Bruder im Hof- und Staats-Handbuch der österreichisch-ungarischen Monarchie für das Jahr 1906

Das Haus wurde 1895 für Ludwig Zwieback erbaut. Zwieback verkaufte hier auf drei Geschossen edle Damenkonfektion. Auch die oberen Etagen wurden von dem Modegeschäft genutzt: Hier befanden sich Büros, Werkstätten und die Wohnung des Maschinisten.

An der Haupttreppe des Gebäudes steht die Büste des Firmengründers Zwieback.

Vorgängerhaus

Bereits 1413 stand hier ein Haus, das bis Mitte des 15. Jahrhunderts als "Schönknechts-Haus" bekannt war.

Einer der Besitzer des Gebäudes war der Wiener Bürger Michel Lienfelder, der 1442 von Georg von Rappach, einem Adligen, beraubt und ermordet wurde. Grund dafür dürfte gewesen sein, dass Rappach sich der Frau von Lienfelder nähern wollte, was der Ehemann unterbunden hatte. [1]

Die Nachkommen von Lienfelder verkauften das Haus 1450 an Andre Schönbrucker, der in den Kriminalfall: Konrad Vorlauf verwickelt war, und später trotzdem Bürgermeister wurde.

Gedenktafel, Wohn- und Sterbehaus

Auf Seite der Weihburggasse ist zwischen den Hauseingängen eine Gedenktafel angebracht. Sie erinnert an die Komponisten Gottlieb (Liebgott) und seinen Vater Georg Muffat.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Gottlieb Muffat GT Wien 1.,Weihburgasse Nr.2.jpg Muffat, Gottlieb und Georg In einem Vorgängerbau dieses Hauses

dem sogenannten Eineder- oder Muffathaus
lebten im 18. Jahrhundert mehrere
Mitglieder der Musikerfamilie Muffat.

Der Komponist und kaiserliche
Hof- und Kammerorganist
Gottlieb Muffat (1690-1770).

Sohn des bedeutenden
Barockkomponisten Georg Muffat,
wohnte hier durch mehrere Jahrzehnte
bis zu seinem Tod am 9.12.1770.

Gewidmet von Peter und Carol Muffat



Gehe weiter zu Kärntner Straße 12 | Weihburggasse 3

Gehe zurück zu Kärntner Straße | Weihburggasse | Straßen des 1. Bezirks


© Christiana Mazakarini

Quellen

  1. Reinhard Pohanka: Wien im Mittelalter. Pichler, 1998, S. 77