Weihburggasse 18-20

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
150px

Weihburggasse 18-20

Aliasadressen =Weihburggasse 18-20
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 916, 917 | vor 1821: 972, 973 | vor 1795: 947, 948
Baujahr 1889
Architekt Adalbert Constantin Swoboda


Das Zentralbad - Architektur und Geschichte

Das Durchhaus verbindet die Weihburggasse mit der Himmelpfortgasse.

Schon 1369 wird an dieser Stelle erstmals ein Haus erwähnt, es findet sich als "Alter Ramhof" (siehe auch Johannesgasse 15). Im Hof des Hauses befand sich einst ein großer Rahmen für Woll- und Tuchweber, die in der Gegend sesshaft waren. </ref>Richard Groner: Wien wie es war, vollst. neu bearb. von Felix Czeike, Verlag Molden, Wien-München, 1965, 6. Auflage, S. 461</ref>


Gehe weiter zu Weihburggasse 19

Gehe zurück zu Weihburggasse | Straßen des 1. Bezirks


Quellen