Stephansdom: Der mechanische Adler am Südturm

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Legende um den mechanischen Adler Relevante Orte: Stephansdom
Joseph Heintz d. Ä. 002.jpg

Eine Legende erzählt, dass im Jahre 1575 Kaiser Rudolph II. als gekrönter römischer König von Regensburg nach Wien zurück kam.

Sein Weg führte gleich zum Stephansdom. Als er sich näherte, kam ihm von der Spitze des Turms ein großer mechanischer Adler mit einem Lorbeerzweig im Schnabel entgegen. Der Kunstadler soll drei Fuß hoch gewesen sein und war das Werk von Johann Marbig. Angeblich wurde dieses Wunderwerk lange Zeit unter dem Dach von St. Stephan aufbewahrt, vielleicht findet es sich noch heute in einem Winkel... [1]



Gehe weiter zu

Gehe zurück zu Stephansdom

Quellen

  1. Realis: Curiositaten und Memorabilien-Lexicon von Wien, Anton Köhler Verlag, Wien, 1846. S. 20 f