Schönlaterngasse 11

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Schönlaterngasse 11.jpg

Schönlaterngasse 11

Aliasadressen =Schönlaterngasse 11
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 681 | vor 1821: 725 | vor 1795: 772
Baujahr 17. Jhdt., Umbau 1880
Architekt unbekannt


Das Haus, Alter Jesuitenhof, de Bielisches Haus - Architektur und Geschichte

Das Gebäude mit Kern aus dem 17. Jahrhundert wurde 1880 umgebaut. Es erlitt am 5. November 1944 einen Bombenschaden, die hofseitig gelegene Seite wurde dabei nahezu zerstört.

Vorgängerhäuser

Ab dem 15. Jahrhundert befand sich hier das Seminar der Jesuiten, das Haus war daher auch als "Alter Jesuitenhof" bekannt. 1783 verkaufte die Kirche den Besitz an private Hand. 1810 ist als Besitzer Josef Voigt vermerkt, der hier ein Materialdepot für die Drogerie "Zum schwarzen Hund" betrieb.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

In dem Haus wohnte der Maler Leopold Kupelwieser. [1]



Gehe weiter zu Schönlaterngasse 12

Gehe zurück zu Schönlaterngasse | Straßen des 1. Bezirks


Quellen

  1. Franz Heinrich Boeckh: Merkwuerdigkeitne der Haupt- und Residenz-Stadt Wien und ihrer nächsten Umgebungen: ein Handbuch für Einheimische und Fremde, Band 1, Gedruckt bey B. Ph. Bauer, Wien, 1823, S. 265