Krugerstraße 17

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Krugerstraße 17.jpg

Krugerstraße 17

Aliasadressen =Krugerstraße 17
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 1011 | vor 1821: 1073 | vor 1795: 1030
Baujahr 1882
Architekt Carl Schumann


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das heutige Haus wurde im Auftrag der Wiener Baugesellschaft 1882 nach Plänen von Carl Schumann erbaut.

Zum großen Walfisch

Hier befand sich um 1700, als der Bereich noch "Walfischplatz" hieß, das bekannte Schank- und Gsthaus "Zum großen Walfisch", oder auch "bey den Wallfisch" und "Zum Jonas mit dem Walfisch". nach dem Hausschild, das Jonas mit einem Walfisch darstellte.

Zu dieser Zeit war das Haus in Besitz des Äußeren Rats Daniel Zeißlmayr.

In dem Haus wurde auch Arnold Schönbergs "Serenade 24" (Opus 24) uraufgeführt.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohnhaus des Oberstsekretärs Balthasar Peugl

1566 scheint als Bewohner des Hauses Secretari Peugel auf, es handelt sich hier um Balthasar Peugl, Oberstsekretär bei der niederösterreichischen Kammer. Sein Epitaph befindet sich an der Nordwand des Stephansdoms.

Sonstige Bewohner

  • Jacob Bogsch, beeidigter Inventurs- und Schätzungskommissar (Stadt 1011) [1]



Gehe weiter zu Krugerstraße 18

Gehe zurück zu Krugerstraße | Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Franz Haller: Adressenbuch des bürgerlichen Handelsstandes in der k.k. Haupt- und Residenzstadt Wien für das Jahr 1832, Eigenverlag, 1833, Wien, S. 4