Kategorie:Kabarett

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
THEMA: KABARETT was ist hier zu finden
Simpl01.jpg
In der Inneren Stadt gab es einst unzählige Kabaretts.

Die Wurzeln des Kabaretts liegen bei den Bänkelsängern und Stegreifdichtern, wie dem Lieben Augustin (17. Jahrhundert). Im Spätbarock wurden ironische und zeitkritische Stücke mit Kasperl und Leopold modern, sie wurden jedoch durch die Zensur Maria-Theresias und später Metternichs mehr oder weniger abgeschafft. Kritische Äußerungen, in Humor verpackt, waren nun nur mehr in den literarischen Cafés möglich. Erst nach dem Börsenkrach 1873, als sich Theater nicht mehr finanzieren konnten, entstanden neue Unterhaltungseinrichtungen, wie Zirkus, Varieté und Singspielhallen. In den Pausen setzte man Alleinunterhalter ein, die zur Entwicklung einer Komikerszene führten. Das erste Wiener Kabarett schließlich wurde um 1900 gegründet. Es handelte sich dabei um das "Jung-Wiener Theater zum lieben Augustin", am Standort des heutigen Theater an der Wien. Conférenciers mit Klavierbegleitung machten nun Furore.

Mehr zur Entwicklung kann beim jeweiligen Haus und dem dazugehörigen Kabarett nachgelesen werden.

Seiten in der Kategorie „Kabarett“

Folgende 7 Seiten sind in dieser Kategorie, von 7 insgesamt.