Untere Viaduktgasse

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Untere Viaduktgasse

Xxx.jpg

Benennung 1862
Benannt nach nach den "unteren" Viadukten der Verbindungsbahn
Bezirk 3., Weißgerber
Vorherige Bezeichnungen -


Namensgebung und Geschichte

Die Straße wurde 1862 nach den unteren Viadukten der Bahn benannt. 1910 wurde sie von der Marxergasse bis zur Landstraßer Hauptstraße verlängert. Die Gasse war ursprünglich Teil des Areals, auf dem das große Invalidenhaus stand, ihr heutiger Verlauf ergab sich erst nach Demolierung des Invalidenhauses 1909.

Häuser der Straße



Gehe zu kreuzenden Straßen: Weißgerberlände | Untere Weißgerberstraße | Adamsgasse | Löwengasse | Kolonitzgasse | Lorbeergasse | Hetzgasse | Kegelgasse | Hansalgasse | Marxergasse | Grailichgasse | Ditscheinergasse | Landstraßer Hauptstraße


Quellen