Tschermak-Seysenegg-Denkmal

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reliefporträt Gustav Tschermak-Seysenegg
Aufstellung laut Maiselplan, Standort 28[1]

Das Reliefporträt wurde von dem Bildhauer Rudolf Marschall für den Arkadenhof der Universität Wien geschaffen und anlässlich des 100. Geburtstags des Mineralogen am 21. April 1936 enthüllt. [2]

Gustav Tschermak-Seysenegg

Gustav Tschermak-Seysenegg (* 19. April 1836 Littau, Mähren, † 14. Mai 1927) war Mineraloge und als Professor an der Universität zwischen 1873 und 1906 tätig. Nach ihm ist die Gustav-Tschermak-Gasse im 18. und 19. Bezirk benannt.



Gehe weiter zu xxx Gehe zurück zu Universität | Kategorie:Denkmäler

Quellen

  1. https://monuments.univie.ac.at/index.php?title=Datei:Maisel_plan_markiert_028.png
  2. Thomas Maisel: Gelehrte in Stein und Bronze. Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien, Böhler-Verlag, Wien / Köln / Weimar 2007, S.10