Tendlergasse

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tendlergasse

300px

Benennung 1902
Benannt nach Franz Tendler
Bezirk 9. Michelbeuern
Vorherige Bezeichnungen Ackergasse, Feldgasse, Neue Gasse auf dem Reifischen Grund


Namensgebung und Geschichte

Seit 1902 heißt der Straßenverlauf Tendlergasse. 1682 findet sich die Bezeichnung "Ackergasse" 1826 "Feldgasse", 1829 auch "Neue Gasse auf dem Reifischen Grund". [1], [2]

Franz Tendler

Franz Tendler * 21. März 1820 Wien, Trattnerhof, † 5. Mai 1902, Salvatorgasse 12), nach dem die Gasse heute benannt ist, war Waisenhauspater und Jugendseelsorger. Als Sohn des Besitzers der Trattnerschen Buchhandlung sollte er eigentlich das Unternehmen seines Vaters übernehmen, studierte aber Theologie und trat dem Redemptoristenorden bei. Nach einer langen Tätigkeit in Deutschland kam er nach dem Tod des Vaters nach Wien zurück, und arbeitete in der Kirche Maria am Gestade. Am 9.8.1857 gründete er den ersten katholischen Jünglingsverein in Wien.

Sein Grabmal befindet sich in der Waisenhauskirche, an ihn erinnert auch eine Gedenktafel am Haus Boltzmanngasse 9.

Häuser der Gasse




Quellen

  1. Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien. Bd. 1. Kremayr & Scheriau, Wien 1992, S. 9
  2. Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien. Bd. 6., Ergänzungsband, Kremayr & Scheriau, Wien 1992, S. 1