Schottenring

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schottenring

Schottenring 20-26.jpg

Benennung 1870
Benannt nach Schottenstift
Straßenlänge 758,93 Meter
Gehzeit 9,14 Minuten
Vorherige Bezeichnungen keine


Namensgebung und Geschichte

Die Benennung dieses Ringabschnitts geht auf das Schottenstift und die Areale, die danach benannt sind, wie "Schottentor" und "Schottenbastei", zurück.

Das Flex und sein Klo

Am Ufer des Donaukanals befindet sich das Lokal Flex, in seiner Entstehungszeit 1990 ein Undergroundclub, Punktreff und Kulturzentrum. Das Lokal nutzte einen stillgelegten U-Bahn-Schacht der Linie U4.

Die Besonderheit an dem Lokal ist - neben den regelmäßigen Konzerten einheimischer und internationaler Musiker (wie Attwenger) - das WC. Hier sind die Wände mit Zuckerl aller Art verkleidet. Hinter einer Wand aus Glas sieht man Gummibärchen, Lutscher, Drops und Kaugummi in einer bunten Vielfalt.

Häuser der Straße



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Universitätsring | Schottengasse | Hessgasse | Hohenstaufengasse | Wipplingerstraße | Börsegasse | Neutorgasse | Gonzagagasse | Deutschmeisterplatz | Franz-Josefs-Kai

Folge der Ringrundfahrt: Franz-Josefs-Kai

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen