Rosengasse 8

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Teinfaltstraße 5.jpg

Teinfaltstraße 5

Aliasadressen =Teinfaltstraße 5, =Rosengasse 8
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 65, 66 | vor 1821: 73, 74 | vor 1795: 63, 64
Baujahr 1868
Architekt Alois Hauser


Das Haus - Architektur und Geschichte

Erbaut wurde das Haus 1868 durch Alois Hauser. Seit 1935 ist es in Besitz der Heinrich Graf Hardeggschen Doktorenstiftung.

Vorgängerhäuser

Haus Stadt 65 wurde erstmals 1451 erwähnt und befand sich ab 1458 in Besitz des Bürgermeisters Jakob Strach. Ab 1670 wurde das Areal für Stallungen des Kaiserhauses genutzt, Leopold I. überließ diese 1692 dem Grafen Wolfgang Andreas von Ursin-Rosenberg. Das zweite Haus, Stadt 66, war den Augustinern auf der Landstraße dienstbar. [1]

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohnhaus von Casanova

Zwischen Jänner 1783 und Juli 1785 wohnte in dem Gebäude Giacomo Girolamo Casanova (* 2. April 1725 Venedig, † 4. Juni 1798 Dux bei Teplitz). Casanova war zu dieser Zeit als Sekretär des venezianischen Gesandten Sebastiano Foscarini tätig und lernte hier den Grafen Joseph Karl Emanuel von Waldstein kennen, der ihm eine Stelle als Bibliothekar auf Schloss Dux anbot (wo Casanova auch starb).

Wohnhaus des Adalbert Stifter

Im 4. Stock des Hauses wohnte zwischen März 1836 und März 1837 Adalbert Stifter.



Gehe weiter zu Teinfaltstraße 6

Gehe zurück zu Teinfaltstraße | Rosengasse | Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. wien geschichte wiki, dort: Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 7, Wien 1957 (Manuskript im WStLA), S. 159-161