Reichsratsstraße

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reichsratsstraße

Reichsratstraße Vienna June 2006 155.jpg

Benennung 1873
Benannt nach Reichsratsgebäude
Straßenlänge 375,06 Meter [1]
Gehzeit 4,52 Minuten
Vorherige Bezeichnungen keine - Parade- und Exerzierplatz


Namensgebung und Geschichte

Benannt wurde die Straße 1873 nach dem Parlament des Kaisertums, damals dem Reichsratsgebäude. Die hintere Front des Parlaments nimmt einen großen Teil der Reichsratsstraße ein.

Wie das gesamt Viertel um das Rathaus war der Bereich vor Bebauung Teil des Parade- und Exerzierplatzes, außerhalb der Stadtmauern, gelegen. 1870, als die Ringstraße entstand, wurde auch hier mit der Errichtung von Gebäuden begonnen. Nahezu der ganze Bereich wurde architektonisch (und stadtplanerisch) von Architekt Franz von Neumann angelegt, die neue Wohngegend war für das Großbürgertum und Beamte geplant.

Seit 1907 ist die Straße durch den Ratshausplatz unterbrochen, damit erscheint sie noch länger. Die eine Straßenseite wird von den Rückfronten der Ringstraßen-Prachtbauten beherrscht, die andere Seite wird hauptsächlich von Arkadenhäusern bestückt.

Häuser der Straße



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Schmerlingplatz | Doblhoffgasse | Stadiongasse | Rathausplatz | Lichtenfelsgasse | Felderstraße | Grillparzerstraße | Liebiggasse | Universitätsstraße

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at