Friedrich-Schmidt-Platz 1

Aus City ABC
(Weitergeleitet von Rathaus)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Friedrich-Schmidt-Platz 1 Grund-Informationen
Rathaus (50427) IMG 0416.jpg
Aliasadressen =Friedrich-Schmidt-Platz 1, =Lichtenfelsgasse 2, =Felderstraße 1, =Rathausplatz 1
Ehem. Konskriptionsnummer keine (Parade- und Exerzierplatz)
Baujahr 1872-1883
Architekt Friedrich Schmidt, Friedrich Stach


Architektur und Geschichte

Das Bild "Türkenbelagerung" ist ein Werk von Sigismund Ajdukiewicz [1]

Gedenktafeln

Gedenktafeln für Persönlichkeiten

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Mayröcker Friederike-Gedenktafel-5802 (18263119010).jpg Mayröcker, Elfriede Ehrenbürgerinnen

Ehrenbürger
der Stadt Wien
2015 Friederike Mayröcker

GuentherZ 2005-08-05 2275 Wien01 Rathaus Gedenktafel Martin Josef Prandstaetter.jpg Prandstätter, Martin Josef Zur Sühne für den Justizmord, begangen

im Jahre 1795 unter Kaiser Franz I. an
dem mutigen Bekenner der Freiheitsidee
Magistratsrat Martin Josef Prandstätter
und seinen Genossen
widmete diesen Stein die Vereinigung
der sozialdemokratisch organisierten Angestellten
und Bediensteten der Stadt Wien
errichtet im Jahre 1925
unter dem Bürgermeister Jakob Reumann

Wien01 Rathausplatz001 Rathaus 2018-03-17 GuentherZ GD Nittel 0381.JPG Nittel, Heinz Zum Gedenken an die Ermordung

des amtsführenden Stadtrates
Heinz Nittel
geboren am 29.10.1930 in Klagenfurt
er wurde von Terroristen auf dem Weg zur
Kundgebung am 1. Mai 1981 erschossen.
Die Stadt Wien setzte diesen Stein zur
10. Wiederkehr seines Todestages.
Errichtet unter Bürgermeister Dr. Helmut Zilk

GT Martin Siebenbürger, Bürgermeister von Wien.jpg Siebenbürger, Martin Dem Vorkämpfer für die Freiheit Wiens und die

Rechte der Stände Österreichs gegen Fürstenwillkür,
Dr. Martin Capini, genannt
Martin Siebenbürger,
1521 Bürgermeister von Wien,
unter Ferdinand I. in Wiener Neustadt
enthauptet am 11. August 1522, setzt diesen Stein die Stadt Wien zur 400.
Wiederkehr seines Todestages.
Errichtet unter dem Bürgermeister Jakob Reumann.

Wien01 Rathausplatz001 Rathaus 2018-03-17 GuentherZ GD Burjan 0383.jpg Hildegard Burjan Zum Gedenken an

Hildegard Burjan
(1883 - 1933)
Mitglied des provisorischen Gemeinderats
von Dezember 1918 bis Mai 1919,
Gründerin der Caritas Socialis,
selilg gesprochen am 29. Jänner 2012
stark sozial engagiert wirkte sie
innovativ, mutig und mit wachem Blick
für die Nöte der Menschen
Wien, im Mai 2017

Gedenktafel an ermordete Gemeinderäte

Am 10.3.1988 wurde beim Sitzungssaal des Gemeinderates eine Gedenktafel enthüllt, die in der NS-Zeit ermordete Gemeinderäte aufzählt. Außer Jakob Ehrlich (Vertreter der Jüdisch-Nationalen Liste) waren alle Sozialdemokraten.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
GT Rathaus NS-Zeit.jpg Ammon, Therese

Bekes, Aladar
Bermann, Julius
Danneberg, Robert
Porkorny, Johann
Reismann, Edmund
Ehrlich, Jakob

Zum Gedenken an die

demokratisch gewählten
Mitglieder des Wiener
Landtags und Gemeinderats
Therese Ammon
Dr. Aladar Bekes
Julius Bermann
Dr. Robert Danneberg
Porkorny Johann
und Edmund Reismann
sowie an den Angehörigen
der Wiener Bürgerschaft
Dr. Jakob Ehrlich.
Sie fielen der
nationalsozialistischen
Gewaltherrschaft
zum Opfer.
11. März 1988

Zu den hier Genannten einige Ergänzungen [2]:

  • Therese Ammon (1.8.1877–1944, KZ-Theresienstadt) GR 1927-34
  • Aladar Bekes (13.10.1868–1942, KZ-Theresienstadt) GR 1923/24
  • Julius Bermann (1.5.1868–7.1.1943, KZ-Theresienstadt) GR 1919-34
  • Robert Danneberg (23.7.1885 – 12.12.1942, KZ-Auschwitz) GR 1918-34, LT-Präsident 1922-34, Finanzstadtrat 1932-34
  • Johann Pokorny (1.7.1882–11.9.1940 an den Folgen langer KZ-Haft) GR 1919-34
  • Edmund Reismann (14.8.1881–28.12.1942, KZ-Auschwitz) GR 1919-34.

Gedenktafeln zur Grundstein- und Schlusssteinlegung

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Wien01 Rathausplatz001 Rathaus 2018-03-17 GuentherZ GD Grundsteinlegung 0386.jpg Grundsteinlegung Rathaus Grundsteinlegung am 14. Juni 1873

1. Bürgermeister-Stellvertreter
Newald Jul. Dr.
Bürgermeister,
Felder Cajetan Dr.
2. Bürgermeister-Stellvertreter
Khunn Franz
Gemeinderäthe:
Bärtl Josef - Bauer Michael - Billing Heinrich Edler von Dr. - Boschan Georg - Brandmayer Eduard - Brauer Theodor - Brünner Gustav - Doderer Wilhelm - Dollhopf Heinrich - Dollmayer Johann - Enzinger Karl - Erban Franz - Falk Karl - Feyerfeil Karl - Fidler Johann - Figdor Gustav - Flohr Friedrich - Foltanek Franz Dr. - Frankl Wilhelm - Franz Karl - Frieb Bernhard - Friedmann Maximilian - Fronz Jakob - Frühwald Wilhelm - Garber Johann - Gassenbauer Michael von - Gerhart Heinrich - Gerold Friedrich - Gilge Karl Dr. - Gross Wilhelm - Gunesch Wilhelm Dr. - Haardt Friedrich Wilhelm - Haas Simon - Haut Ignaz - Hinterleitner Josef - Hirsch Julius - Hoffer Karl Dr. - Holly Leopold - Huber Anton - Huber Josef - Jaschka Stefan - Jordan karl Leopold - Jünemann Ludwig - Kangel Anton - Kernecker Johann Dr. - Klemm Josef - Klemm Josef Jun. - Klucky Josef Dr. - Kolbenheyer Emerich - Kompert Leopold Dr. - Kopp Eduard Dr. - Kopp Josef Dr. - Kühn Josef Dr. - Larsen Laurenz - Lecher Zacharias Konrad - Lederer Moriz Dr. - Leskier Franz - Löblich Franz - Löwenthal A. Freih. v. - Maresch Alois - Matzenauer Josef - Mauthner Wilhelm Ritter v. Dr. - Mayer Karl - Melcher Karl W. - Melingo Achilles v. - Moll Julius - Müller Adolf - Natterer Johann - Neumann Franz - Nikola Josef - Ornauer Heinrich - Ostwald Wilhelm - Paffrath Leopold - Paltinger Karl - Pann Arnold Dr. - Pichl Josef Dr. - Pollak Moriz - Postl Ferdinand - Prix Johann Nepomuk Dr. - Reder Ferdinand - Reitter Josef - Reschauer Heinrich - Riss Alexander - Römer Ignaz - Schedling Ernst - Schiffner Rudolf - Schlager Ludwig Dr. - Schlechter Josef - Schlöps Michael - Schmid Josef - Schnürer Josef - Schönauer Michael - Schrankh Johann Ferdinand Dr. - Sedlitzky Wenzel Dr. - Siebert Friedrich - Sigmund Franz - Simon Julius - Singer Franz Ignaz - Späth Josef - Starnbacher Franz - Steudel Joh. Heinr. - Stöger Josef Dr. - Treitl Josef - Uhl Eduard - Umlauft Johann - Vaugoin Karl - Wawra Franz - Weidinger Josef - Weiser Josef Dr. - Weissenberger Karl - Wendeler Johann - Wimmer Franz - Wertheim Fr. Freih. v. - Young Josef - Zeininger Franz - Zweig Ignaz

Wien01 Rathausplatz001 Rathaus 2018-03-17 GuentherZ GD Schlusssteinlegung 0390.jpg Schlusssteinlegung Rathaus Grundsteinlegung am 12. September 1883

Prix Johann Nepomuk + Uhl Eduard + Steudel Johann Heinrich + Aigner Josef + Altenberger Felician + Axmann Karl + Bächer Wilhelm Bärtl Josef + Bareuther Ernst + Bauer Josef + Bauer Michael + Baumgartner Johann + Billing Heinrich Edler von + Bistritschan Wilhelm + Bock Johann + Bösenkopf Josef + Borschke Franz + Boschan Georg + Brunner Andreas + Christelbauer Josef + Ditscheiner L. + Dorfleuthner Leopold + Drasche Anton + Eberl Karl + Eggerth Karl + Engelhard Karl + Enzinger Karl + Erban Franz + Erndt Bernhard + Ertl Ignaz Jakob + Fidler Johann + Flucher Jakob + Frieb Bernhard + Geitler Rudolf Edler von + Gerhart Heinrich + Gerold Friedrich + Gerstle Ignaz + Gessmann Albert + Görlich Johann + Goldschmidt Th. Ritter von + Graf Anton + Gröbner Karl + Grübl Raimund + Gugler Josef + Hauptmann Mich. A. + Hoffer Karl + Holly Leopold + Huber Franz + Huber Josef + Jaschka Stefan + Kangel Anton + Karinger Johann + Kernecker Joh. Dr. + Khautz von Eulenthal + Khunn Franz Ritter von + Knirr Josef + Köckeis Gotthard + Kreuzig Anton + Kropf Johann + Kübeck Max Freiherr von + Kühn Josef Dr. + Kulisch Theodor + Landsteiner Karl + Lauber Josef + Lederer Moriz + Lerch Joh. Alex. + Lerchenthal A. Ritter von + Linder Karl + Löblich Franz + Loidold Johann + Loquai Ferdinand + Lueger Karl + Luksch Rudolf + Lustig Karl + Mandl Ignaz Mathies Heinrich Matzenauer Josef + Mauthner Wilh. Ritter von + Mayer Ferdinand + Mayer Michael + Mayer Sigmund + Meissl Karl + Menger Max + Miessriegler Fr. + Müller Karl Joh. + Mumb Josef + Neumann Franz Ritter von + Pichl Josef + Pollak M. Ritter von Borckenau + Prätorius Christ. L. + Prokopp Franz + Redl Moriz + Reisinger Kasimir + Reisser Karl + Riss Alexander + Roth Franz + Schenner August + Schlechter Josef + Scholz Josef + Sedlitzky Wenzel + Siebert Friedrich + Simon Gustav + Singer Fr. Ig. Ritter von + Sommaruga G. Freiherr von + Starnbacher Franz + Stiassny Wilhelm + Streit Andreas + Struschka Eduard + Suess Eduard + Treitl Josef + Trost Michael + Trubel Ludwig + Tüscher Ferdinand + Vaugoin Karl + Vogler Ludwig + Weissenberger Karl + Wiener Wilh. Ritter von + Wimmer Franz + Wissneder Josef + Zweig Ignaz

Gedenktafel für Kaiser Franz Joseph I.

Bei der Feststiege 1 sind eine Tafel zur Erinnerung an den Kinderhuldigungsfestzug und der Ansprache von Kaiser Franz Joseph I. und des 50 jährigen Regierungsjubiläums angebracht.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Wien01 Rathausplatz001 Rathaus Feststiege1 2018-12-04 GuentherZ GD Kinderhuldigung KFJ 3160.jpg Kinderhuldigungsfestzug Selten bin Ich einer Einladung gerührterem Herzens

gefolgt als der heutigen. Sind es doch die Kinder Volkes,
das Innerste seines Herzens., die Mir heute näher treten,
und in deren frischen Gefühlen und Eindrücken wir alle
das Bild und zugleich das Ankerpfand für eine gedeihliche
Zukunft mit Zuversicht schenken.

Mögen die Kinder jetzt und fortan in Treue und Vertrauen
zu ihrem Kaiser aufblicken, der ihnen, des Staates reicher Hoffnung,
gleiches Vertrauen und ein starkes warmes Interesse zuwenden wird.

Denen, welchen das Schwere und Verantwortungsvolle,
aber heilige Amt der Schulerziehung obliegt,
bringe Ich den berechtigten, dringenden Wunsch besorgter Eltern
in Erinnerung, sie möchten sich der ihnen anvertrauten Aufgabe in
ernster und liebevoller Arbeit widmen und
dieselbe unbeirrt zu segensreichem Ende führen.
Ihnen allen aber, Vertretern meines lieben Wien,
Eltern und Lehrern,
die Sie Mir diesen schönen Tag bereitet haben,
sage ich von ganzem Herzen
Meinen innigen und anerkennenden Dank.

Wien01 Rathausplatz001 Rathaus Feststiege1 2018-12-04 GuentherZ GD Danksagung 3154.jpg Danksagung 50 Jahre Kaiser Franz Joseph I. Lieber Graf Thun!


Die Gnade des allmächtigen hat Mir gegönnt, die fünfzigste Wiederkehr
des Tages zu erleben, in welchem Ich den Thron meiner Ahnen bestiegen habe.
Andächtigen Herzens empfange Ich dieses seltene Geschenk des Himmels, und
in ernster Rückschau auf einen langen, schicksalsreichen Zeitraum danke Ich
der Vorsehung für das Wachsthum des Staates an Macht und Ansehen, für
alle Fortschritte Meiner Völker in Wohlfahrt und Kultur, womit die Sorgen
Meines Amtes gelohnt worden sind.

Wenn dieser Tag der Erinnerung ohne lauten Jubel und festliches Ge-
pränge vorüberziehen musste, so ist er gleichwohl für Mich nicht ohne stille
Freude und reine Genugthuung geblieben. Innerlich habe Ich ungezählte
Beweise innigster Anhänglichkeit empfangen, und neu befestiget wurde das
Band, das Mich und Mein Haus unlösbar eint mit Meinen Völkern.
In zahllosen würdigen und ergreifenden Kundgebungen, die unmittelbar
dem freien Entschlusse einer liebenden Volksseele entsprangen, wurde in
allen Ländern, voran in Meiner geliebten Haupt- und Residenzstadt Wien,
der Gedenktag gefeiert.

Als schönste Ehrung aber habe Ich die herrliche Entfaltung werkthätiger
Nächstenliebe empfunden, als rührendste und Meinem Herzen willkommenste
Huldigung habe ich es begrüßt, dass, in zarter Beachtung Meiner Wünsche und
weit hinaus über Meine Erwartungen, eine unabsehbare Reihe von öffentlichen
Körperschaften, privaten Vereinigungen und Einzelpersonen den Tag
durch hochsinnige Akte des Wohlthuns gefeiert haben, die noch in fernsten
Zeiten den Hilflosen und Bedrängten reichen Segen bringen werden.

Allen, die solcherart in That und Wort, in Liebe und Treue zusammengewirkt
haben, sage Ich aus tiefbewegtem Herzen Meinen kaiserlichen Dank.

Ich bete zu Gott dem Allmächtigen, dass ER Meine treuen Völker segne 

und lohne für all´ die tröstende Liebe, mit der sie Mich in diesen Tagen
weihevollen Gedenkens umgeben haben, und Ich erflehe Mir die Gnade
des Himmels, den Abend Meines Lebens verklärt zu sehen durch das
ungetrübte Glück aller Meiner Völker.
Ich beauftrage Sie, diese Meine Danksagung öffentlch kundzuthun.

Wien, am 8. Dezember 1898
Franz Joseph m.p

Eine weitere Gedenktafel, die an den Kaiser erinnert, ist in der Volkshalle zu finden.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Wien01 Rathausplatz001 Rathaus Volkshalle 2018-12-01 GuentherZ GD Regierungsjubiläum 3108.jpg Huldigung 60 Jahre Kaiser Franz Joseph I. Am 4. Oktober 1908, dem Namensfeste

Kaiser Franz Josefs 1.,
versammelten sich in dieser Halle, dem Rufe des
Bürgermeisters der Reichshaupt- und Residenzstadt
Wien, Dr. Karl Lueger folgend,
die Bürgermeister und Gemeindevorsteher des
Kronlandes Niederösterreich, um Seiner Majestät zur
Jubelfeier seiner 60jährigen glorreichen Regierung
ihre Huldigung darzubringen.
Sie beschlossen den Ausdruck ihrer patriotischen Gesinnung
in einer Adresse niederzulegen, die Seiner Majestät dem Kaiser
am 10. Dezember 1908 feierlich übergeben wurde.

Gedenktafel zur Befreiung Wiens

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Wien01 Rathausplatz001 Rathaus 2018-03-17 GuentherZ GD Befreiung Wiens 0382.JPG Befreiung Wiens von der NS-Diktatur Zur Erinnerung an die Befreiung Wiens

von der Diktatur des Nationalsozialismus
und die Wiedererrichtung der Demokratie
in den Apriltagen 1945
Wien im April 2005

Rathauskeller

Rathauskeller, Strauß-Lanner-Loge



Gehe weiter zu Friedrich-Schmidt-Platz 2 | Felderstraße 2-4 | Lichtenfelsgasse 3 | Rathausplatz 2

Gehe zurück zu Friedrich-Schmidt-Platz | Rathausplatz | Lichtenfelsgasse | Felderstraße | Straßen des 1. Bezirks

Quellen

http://www.albertmilde.com/deu/rathaus.html

  1. Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien. Bd. 1. Kremayr & Scheriau, Wien 1992, S. 29
  2. http://www.dasrotewien.at/antifaschistische-denkmaeler-und-gedenkstaetten.html