Passauer Platz 7

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Passauer Platz 7.jpg

Passauer Platz 7

Aliasadressen =Passauer Platz 7, =Salzgries 19
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 211 | vor 1821: 219 | vor 1795: 439
Baujahr 1901
Architekt Franz Johann Fröhlich


Das Haus der Bäckerinnung, Merkurhof - Architektur und Geschichte

Der Merkurhof wurde 1901 von Franz Johann Fröhlich erbaut.

Am 12.3.1945 schlug ins Nachbarhaus eine Bombe ein und riss dabei das Eck dieses Gebäudes nieder.

Vorgängerhaus

Bereits 1440 wird das Haus erwähnt.

Ab 1605 befand sich in dem Gebäude der Sitz der Bäckerinnung, das Zunfthaus hatte einen prachtvollen Sitzungssaal. (Zuvor war die Zunft in der Krugerstraße zu finden, nachweisbar ab 1468) Erst als das Haus zu klein wurde, übersiedelte die Innung in den 8. Bezirk (Florianigasse 13), in das Haus "Zum schönen Garten", wo heute auch das Bäckermuseum zu finden ist.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohnhaus des Vizebürgermeisters Balthasar Weber

Balthasar Weber (* um 1761 Wien, † 19. Juli 1815, Wipplingerstraße 6-8 (Stadt 414)) wohnte in der Zeit, als er noch Ziviljustizsenat war in diesem Haus. Als er das Amt des Vizebürgermeisters übernaham, übersiedelete e ins Alte Rathaus.



Gehe weiter zu Passauer Platz 8 | Salzgries 21

Gehe zurück zu Passauer Platz | Salzgries | Straßen des 1. Bezirks

Quellen