Parkring

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parkring

Wien 01 Parkring a.jpg

Benennung 1861
Benannt nach Stadtpark
Straßenlänge 513,39 Meter[1]
Gehzeit 6,19 Minuten
Vorherige Bezeichnungen Kaiser-Wilhelm-Ring


Namensgebung und Geschichte

Benannt ist dieser Abschnitt des Rings seit 1861 bzw. 6.11.1919 nach dem Stadtpark. Zwischen 1910 und 1919 galt kurz der Name "Kaiser-Wilhelm-Ring". Die Bezeichnung wurde aufgrund des Besuchs des Deutschen Kaisers Wilhelm II. am 20.9.2010 gewählt, neun Jahre später erfolgte die Rückbenennung.

Im Mittelalter war hier die Vorstadt vor dem Stubentor. Als im 16. Jahrhundert die Stadtbefestigung erreichtet wurde, gehörte der Bereich teilweise zum Glacis. Auf dem Areal von den Häusern 2 bis 8 stand die Stubenschanze. Sie wurde zwischen 1821 und 1827 demoliert.

Häuser der Straße

Ungerade Hausnummern gibt es nicht, stattdessen befindet sich hier der Stadtpark.



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Dr.-Karl-Lueger-Platz | Weiskirchnerstraße | Stubenring | Zedlitzgasse | Liebenberggasse | Theodor-Herzl-Platz | Gartenbaupromenade | Stadtpark | Weihburggasse | Himmelpfortgasse | Johannesgasse | Schubertring

Folge der Ringrundfahrt: Schubertring

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at