Canovagasse 4

Aus City ABC
(Weitergeleitet von Musikverein)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Canovagasse 4 Grund-Informationen
Musikverein.jpg
Aliasadressen =Canovagasse 4, =Bösendorferstraße 12, =Karlsplatz 6, =Musikvereinsplatz 1
Ehem. Konskriptionsnummer 602
Baujahr 1867 / Umbau: 1911
Architekt Theophil Hansen / Umbau: Ludwig Richter


Der Musikverein - Architektur und Geschichte

Das Haus der Gesellschaft für Musikfreunde wurde als Konzerthaus, Konservatorium und Vereinshaus erbaut. Das Gebäude im Stil der hellenistischen Renaissance ist von mehreren Figuren geschmückt: Am Mittelbau wurden diese von Franz Melnitzky erschaffen, von dem auch die Skulpturen in der Loggia stammen, die Figuren berühmter Musiker in den Nischen an der Hauptfront stammen von Vinzenz Pilz. Eigentlich waren auch Figurengruppen in den Giebeln des Mittelhauses vorgesehen, die durch die Tonwarenfabrik Drasche fertiggestellt werden sollten. Durch einen Brand in der Fabrik knapp vor deren Lieferung wurden diese Skulpturen jedoch zerstört und nicht mehr wiederhergestellt.

Auch die Innenausstattung ist prächtig: Eine Prunktreppe führt vom Foyer in den „Goldenen Saal“ mit einem Deckengemälde von August Eisenmenger („Apollo und due neun Musen“). In den Seitenflügel sind zwei kleinere Konzertsäle untergebracht: Der Brahmssaal mit einer Brahmsbüste von Arthur Trebst von 1897 und der Kammersaal.

Turbulenzen am Premieren-Abend

Das erste Konzert fand am 6.Jänner 1870 im großen Konzertsaal statt, beim ersten Konzert im Brahmssaal am 19.1.1870, bei dem Clara Schumann auftrat, brach in der Garderobe ein Brand aus. Der Architekt Hansen, der zufällig auch anwesend war, beteiligte sich an den Löscharbeiten, es konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Erweiterung

2004 wurde der Musikverein nach unten hin erweitert: Der Architekt Wilhelm Holzbauer gestaltete um 30 Millionen Euro vier neue Veranstaltungssäle, die 16 Meter unter dem Straßenniveau liegen. Die vier Säle sind nach den darin dominierenden Materialien benannt: der Gläserne Saal (von Frank Stronach gesponsert, und damit auch als Magna-Auditorium bezeichnet), der Metallene, Steinerne und Hölzerne Saal. Heute finden im Musikverein Konzerte der Philharmoniker, an der Spitze das Neujahrskonzert, statt. Die Musikfreunde bewahren hier ihre Sammlungen zur Geschichte der Musik, wie Noten, Autographen und eine wertvolle Bibliothek auf.

Unter dem Musikverein – unterirdische Musikwelten

Der Musikvereinssaal benötigte dringend weitere Räume, ohne dass dabei das Bauwerk von Hansen verändert werden sollte. So entschloss man sich, den Raum unter dem Gebäude zu nutzen. Die nicht so einfache Lösung, in dem unterirdischen Gewirr von Kanälen, der Streckenführung der U2 und den Entlüftungsschächten die Proberäume unterzubringen, fand der Architekt Wilhelm Holzbauer.

Ursprünglicher Plan war, einen Saal unter dem Platz zwischen Künstlerhaus und Musikverein zu implementieren, da die Raumnöte jedoch größer wurden, dehnte man den Plan aus: geschaffen wurden nun ein großer Saal und drei kleinere, die für Proben, Veranstaltungen und Aufführungen genutzt werden können. Der große Saal sollte akustisch exakt die Tonqualität aufweisen, wie der Goldene Saal des Musikvereins, er wurde daher gleich groß geplant, einziger Unterschied ist die Tiefe des Saales, die nicht erreicht werden konnte.

Kompensiert wurde das durch eine gebogene Glasplatte mit Blattgoldbelag, die den Raumklang genauso herstellte, wie er im Original als Vorbild diente. Die kleinen Säle wurden in einem jeweils anderen Material gestaltet, dementsprechend lauten auch ihre Namen: Metallener, Steinerner und Hölzerner Saal. Auffällig ist besonders der Metallene Saal. Er ist in dunklem Stahl gehalten, hier dominiert ein schwarzer Noppenboden und gelochte Wandbleche, er kann auch als Diskothek genutzt werden.

Über dem Tunnel der U2 wurde außerdem ein großer Archivbereich gebaut, hier lagern Noten und Instrumente des Bestandes des Musikvereins unter klimatisch perfekten Bedingungen. Um das zu erreichen, wurden die Betonwände mit einer Backsteinschicht ummantelt.

Gedenktafeln

Zur Erbauung und Renovierung finden sich hier drei Tafeln.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD GründerA (10) Wiki.jpg Musikverein, Gründer, Tafel 1 Gründer

Fürst Franz Josef II. von und zu Liechtenstein
Bernhard Altmann
Austria Ver. Emaillierwerke
Creditanstalt - Wr. Bankverein
Eisenwerk Sulzau-Werfen
Felten & Guilleaume
Dr. E. F. Fiala
Guntramsdorfer Druckfabrik
F. M. Hämmerle
Hanf-, Jute- und Textilindustrie
Maschinenfabrik Heid
Herrburger und Rhomberg
Hutter & Schrantz
Hypotheken- und Credit-Institut
Österr. Länderbank
Perlmooser Zementwerke
Christoph Reisser ´s Söhne
Brüder Rosenbaum
Dr. Heinrich Salzer
Hermann Scheibe
Theresienthaler Baumwollspinnerei
Veitscher Magnesit-Werke
Vereinigung Österr. Industrieller
Vereinigung Wr. Chemogr. Anstalten
Vöslauer Kammgarn-Fabrik
Winkler & Schindler
Philipp Haas & Söhne
Wienerberger Ziegelfabrik

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD GründerB (07) Wiki.jpg Musikverein, Gründer, Tafel 2 Gründer

Johann Kattus
Wiener Allianz Versicherungs-A.G.
Margaretha Owesny
Fritz Owesny
Werner Schicht
Hans Weigel
Dipl.Ing. Marijan Vukasinovic
Erste Allgemeine-Generali Versicherungen
Zellstoff und Papierfabrik Frantschach AG

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD Errichtung (08) Wiki.JPG Musikverein, Errichtung k.k.

Gesellschaft
der Musikfreunde in Wien
Unter der glorreichen Regierung
Seiner Majestät
Kaiser Franz Josef I.
des allergnädigsten Spenders
des Baugrundes,
und zur Zeit
des Gesellscafts-Präsidenten
J. Dr. Franz Egger
wurde dieses der Kunst gewihte Haus
gefördert durch werktätige Mithilfe
der I. Österrichischen Sparkasse
erbaut
vom Architekten K.K. Oberbaurat
Theophil Freiherrn von Hansen
1870

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD Umbau (09) Wiki.JPG Musikverein, Umbau 1911 k.k.

Gesellschaft
der Musikfreunde in Wien
Unter der glorreichen Regierung
Seiner Majestät
Kaiser Franz Josef I.
des stetigen
Allerhöchsten Gönners,
und zur Zeit
des Gesellschafts-Präsidenten
Adolf Koch Edlen von Langentreu
wurde dieses Haus
im Geiste des Erbauers
Theophil Freiherrn von Hansen
zeitgerecht umgestaltet
von dessen Schüler
Architekten k.k. Baurat
Ludwig Richter
1911

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD Renovierung (14) Wiki.jpg Musikverein, Renovierung 1986 Die Gesellschaft

der Musikfreunde
in Wien
dankt dem
Bundesministrium
für Unterricht,
Kunst und Sport
und dem
Kulturamt
der Stadt Wien
für die großzügigen
Subventionen
anlässlich der
Restaurierung des
Musikvereinsgebäudes
in den Jahren
1986 und 1987

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD RenovierungA (15) Wiki.jpg Musikverein, Spenden, Tafel 1 Die Gesellschaft

der Musikfreunde
in Wien
dankt 2970 Freunden
des Hauses
für ihre großzügigen
Spenden
anlässlich der
Generalrestaurierung
des Musikvereins
in den Jahren 1986/1987

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD RenovierungB (16) Wiki.jpg Musikverein, Spenden, Tafel 2 Herbert von Karajan

Wiener Philharmoniker
Ferdinand Abensperg-Traun
Forstamt Rapottenstein
Leonard Bernstein
Karl Kahane
Österreichische Nationalbank
Vereinigung österreichischer Industrieller
IBM Österreich
Siemens AG Österreich
Bundeskammer der Gewerblichen Wirtschaft
Wiener Symphoniker
Wiener Männergesangs-Verein
Leykam Mürztaler AG
Dr. Adam Zielinski
Privatstiftung Karl Wlaschek
Elisabeth und Sipl.Ing. Hans Mraz

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD RenovierungC (12) Wiki.jpg Musikverein, Spenden, Tafel 3 Yamaha Corporation

Kiroshi Kawakami
Nippon Television Network Corporation
Yosoji Kobayashi
Morihisa Takagi
Suntory Limited
Keizo Saji
Amanda Metrecs co.Ltd Mitsuaki Amada
Sony Corporation
Norio Ohga
Nagano Pref. Cultural Hall
Goro Yoshimura, Gov.
Sumitomo Life Insurance Co. Japan

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD Erzherzog Eugen (05) Wiki.JPG Erzherzog Eugen Erzherzog Eugen

Protektor der K.K. Gesellschaft
der Musikfreunde
seit 1901

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD Erzherzog Rudolf (20) Wiki.JPG Erzherzog Rudolph Erzherzog Rudolph

Protektor der K.K. Gesellschaft
der Musikfreunde
1814 bis zu seinem Tode 1831

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD Sonnleithner (06) Wiki.JPG Joseph Sonnleithner Nied.Öst. Regierungsrat und Hof-Kriegsagent

Joseph Sonnleithner
Begründer der Gesellschaft der Musikfreunde
1812

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD StifterA (02) Wiki.jpg Stifter, Tafel 1 Seine Majestät Kaiser Franz Josef I.

Ihre Majestät Kaiserin Elisabeth
Seine Kais. Hoheit Erzh. Franz Carl
Seine Kais. Hoheit Erzh. Carl Ludwig
Seine Kais. Hoheit Erzh. Ludwig Victor Seine Kais. Hoheit Erzh. Albrecht Seine Kais. Hoheit Erzh. Wilhelm Seine Kais. Hoheit Erzh. Leopold Seine Kais. Hoheit Erzh. Eugen Fürst Batthyany + Simon Freiherr von Sina + Johann Fürst Liechtenstein + Eugen Graf Czernin + Heinrich R. v. Drasche + Karl Fürst Liechtenstein + Friedrich Baron Schey + Moriz Freih. Von Wodianer + Konst. Fürst Czartoryski + Adolf Fürst Schwarzenberg + Gustav Heller + Paul Wittgenstein + Oscar Bondy + Schoeller & Co + Ferdinand Abensperg-Traun + Dr. Horst Haschek + Dr. Gertraud Haschek + Tsugio Maeda + Anselm Freiherr von Rothschild + Ludwig Ladenburg + Erste Österr. Sparkasse + Othmar v. Helferstorfer + Konst. Fürst zu Hohenlohe + Wiener Männergesang-Verein + Gustav Freh. V. Prandau + Marie Freiin v. Sina + Heinrich Prinz v. Reuss + Sterio Dumba + Felix Warburg + Antony van Hoboken + Manfred Mautner Markhof + A. E. Köchert + Fritz Bogner + A. u. L. Bauer + Austria Tabak + Inge Korzil.

Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD StifterB (03) Wiki.jpg Stifter, Tafel 2 Gustav Ritter von Epstein + Gebrüder Klein + Jonas Baron Königswarter + E. Graf Schönborn-Buchheim + Hermann von Todesco´s Söhne + Anton Ritter von Fischer + Hans Graf Wilczek + Marie Gräfin Coudenhove + Landesausschuss von Niederösterreich + Karl B. Cünzer + Adolf Werthner + Ludwig Lobmeyr + Karoline Gomperz-Bettelheim + August Herzog von Coburg-Gotha + Ritter von Friedland + A. Markgraf Pallavicini + Ferd. Fürst Kinsky + Filipp Haas´ Söhne + Karl Fürst Trautmannsdorf + J. M. Miller Ritter von Aichholz + Ed. Fürst Schönburg-Hartenstein + Franz von Robert + Moriz Mayer + J. u. B. Lichtenhain´sche Stiftung + Gebrüder Thonet + Betti Figdor + Franz Ritter Redenhart von Zapory + Helene Redenhart von Zapory + Adalbert Zinner + Anton Schneider + Heinrich Freiherr von Trenck-Tonder + Max Ritter von Springer + Flora Gräfin Fries + Rudolf Edler von Arthaber + Karl Rasim + Johann Ribarz + Victor Baron Erlanger + Louis Freiherr von Haber + Dr. Franz Egger + Otto Graf Chotek + Heinrich Graf Fünfkirchen + Ferdinand Fürst Lobkowitz + Charlotte Satin + J. Simon + Franz Ritter von Wertheim + Dr. V. W. Russ + Josef von Brandeis + Georg Fürst Czartoryski + Theophil Ritter von Hansen + Jos. M. Pfeiffer + Gottlieb Schwab + Josef Graf Zamoyski + Mosco D´Israeli Stiftung + Franziska Wolf-Mankiewicz + Marie Richter + Beethoven-Association New York


Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD StifterC (11) Wiki.jpg Stifter, Tafel 3 General M. E. Bethouart + Brauerei Zipf + Bundesländer Versicherungsanstalt + S. E. Giuseppe Cosmelli + M. J. Elsinger & Söhne + Gaskoks Vertrieb + Max Jaffé + Lambacher Flachsspinnerei + Lapp-Finze + Julius Meinl + Merx Ges.m.b.H + Neusiedler A.G. + Samum, Papier-Industrie + Seutter & Co + Steyr-Daimler-Puch A.G. + K. H. Maurizio + Anton und Marion Hinteregger + Dr. B. W. Jönsson, Helsingborg + Baurat h.c. Dr. Ing. A. Kallinger + Colgate-Palmolive Ges.m.b.H. + Dr. Wolgang Berz Wien + Franz Brejcha + Donau Versicherung + Dipl.Ing. Günther Koczirz


Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD StifterD (17) Wiki.jpg Stifter, Tafel 4 Dr. Fritz Elsinger + Helga Elsinger + ÖMV Aktiengesellschaft + Hoechst Austria AG + Hohenauer Zuckerfabrik Ges.m.b.H. + Wiener Handelskammer + Österreichischer Gewerkschaftsbund + Carl Hugo Graf Seilern + Strakosch Kommanditgesellschaft + Dr. H. und I. Winkler + Universal Edition AG + Schrack + Sugana Zucker Ges.m.b.H. + Wiener Hofburg-Orchester + Elisabeth Leonskaja + Veitscher Magnesitwerke - AG + Ingeborg Korzil + Shin Sekiya & Shinyu-Kai Choir Tokyo + Dr. Friedhelm Wegmann + Univ.Prof. Dr. Werner Weissel + Maidie Weissel-Kriegs-Au


Wien01 Musikvereinsplatz001 2018-10-06 GuentherZ GD StifterE (13) Wiki.jpg Stifter, Tafel 5 rof. Marie-Nicole Niculescu + Melinda Koumal-Schwarz + Dr. Oskar Winkler + Dkfm. Georg Koumal + Fam. Dkfm. Mag. Holztrattner + Dr. Uli und Eleonore Maerkle + Sissy Gröller + O. & C. Schwarz + Gerhard Schneeweiss



Gehe weiter zu Canovagasse 7 | Bösendorferstraße 13 | Musikvereinsplatz 2

Gehe zurück zu Canovagasse | Bösendorferstraße | Karlsplatz | Musikvereinsplatz | Straßen des 1. Bezirks

Quellen