Max-Weiler-Platz

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Max-Weiler-Platz

Wien 01 Max-Weiler-Platz a.jpg

Benennung 2003
Benannt nach Max Weiler, Maler
Straßenlänge 84,55 Meter [1]
Gehzeit 1,02 Minuten
Vorherige Bezeichnungen keine


Namensgebung und Geschichte

Der Platz zwischen den Häusern Akademiestraße 4-6 und Akademiestraße 5-7 heißt erst seit 2003 Max-Weiler-Platz.

Die beiden Häuser sind durch eine Glas-Brücke miteinander verbunden, um die Ringstraßengalerien einander zugänglich zu machen.

Die Ringstraßengalerien beinhalten 75 Geschäfte und Gastronomiestätten, zweimal monatlich finden hier Antik-Märkte am Wochenende statt. Oberhalb der Geschäftsebenen sind noch 2 Etagen High-Class-Büros untergebracht, in den obersten Etagen Penthäuser.

Max Weiler

Der Maler Max Weiler (1910 – 2001) war Professor an der Akademie der Bildenden Künste und versuchte, das „innere Wesen“ von Natur und Landschaften abstrakt darzustellen. Seine Darstellungsformen waren vielfältig: er schuf Tafelbilder, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgraphiken sowie ab 1946 bedeutende Serien von (zunächst umstrittenen) Fresken, Mosaiken, Glasbildern und Keramikwandbildern im öffentlichen Raum.


Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Kärntner Ring | Mahlerstraße

Gehe weiter zu Akademiestraße 4-6

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at