Rahlgasse 5

Aus City ABC
(Weitergeleitet von Mariahilfer Straße 1B-1D)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Rahlgasse 5 Grund-Informationen
Xxx.jpg
Aliasadressen =Rahlgasse 5, =Mariahilfer Straße 1B/1C/1D
Ehem. Konskriptionsnummer Vorstadt Laimgrube, 1770: 23 | 1821: 1 | 1862: 1, Am Getreidemarkt, Am Glacis
Baujahr 1896
Architekt Theodor Karl Bach, Karl Schumann


Das Haus - Architektur und Geschichte

Die Wohn- und Geschäftshäuser „Casa Piccola” wurde 1896 von Theodor Karl Bach und Karl Schumann errichtet. Der Name des Gebäudes stammte von einem ehemaligen Kaffeehaus, das seinen Namen 1830 von dessen Besitzer, Dominik Casapiccola, erhalten hatte.

Schon 1809 hatte sich im im Erdgeschoss des Vorgängerhauses ein Kaffeehaus befunden, am dem sich am 10. und 11. Mai der Kriegsrat Napoleons versammelt haben.

Um die Jahrhundertwende fanden im nunmehr neuen Café des Besitzers Carl Obertimpfler Künstlerzirkel statt, die von der Tochter des Cafetiers und Schauspielerin Lina Loos - sie galt als schönste Frau von Wien - abgehalten wurden. Lina (Obertimpfler, *9. Oktober 1882 Wien; † 6. Juni 1950 Wien), von Peter Altenberg und Egon Friedell angehimmelt, heiratete 1912 den Architekten Adolf Loss.

Im ersten Stock des Hauses, in der Beletage, betrieben die Schwestern Flöge ihren bekannten Modesalon. Emilie Louise Flöge war die Geliebte und Muse des Males Gustav Klimt, der am Eingang zum Salon ein Relief geschaffen hatte. Der Salon bestand hierbis 1938.

Vorgängerhäuser

Im Haus war im 19. Jahrhundert eine Schule für Mädchen. Zuvor war es als "Oberes Freihaus" bekannt.

Das Areal dürfte bereits im 16. Jahrhundert bebaut gewesen sein, 1529 bestanden hier Reste des Pfarrhofs St. Theobald, der im Zuge der Türkenbelagerung naheui gänzlich zerstört worden war.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Im Haus wurde der Komponist Carl Ditters (* 2. November 1739, ebenhier; † 24. Oktober 1799 Laimgrube) geboren. Ditters von Dittersdorf schrieb zwölf Orchestersinfonien und über 100 weitere Sinfonien, zu seinen Werken gehören auch Messen, Oratorien, Kantaten und Divertimenti, auch Opern und Singspiele ("Doktor und Apotheker").

Nach ihm ist die Dittersdorfgasse im 17. Bezirk benannt.

Gedenktafeln

Am 9.1.2008 enthüllte der Bezirk zwei Gedenktafeln, eine für die Modeschöpferin Emilie Flöge, die andere für Lina Loss.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
GuentherZ 2010-04-24 0001 Wien06 Mariahilfer Strasse 1b Gedenktafeln Lina Loos.jpg Lina Loos Lina Loos

08.10.1882 - † 6.6.1950
Schauspielerin, Feuilletonistin und Schriftstellerin
Lina Loos verkehrte regelmäßig im Café Casa Piccola, welches in diesem Haus von ihren
Eltern geführt wurde.
Nach einer kurzen Ehe mit dem Architekten Adolf Loos feierte sie als
angesehene Schauspielerin an vielen Wiener Theatern große Erfolge.
'Man muss nur den Mut haben, alles auf die Spitze zu treiben. Wer ausweicht,
weicht sich selbst aus, und wer sich selbst ausweicht, der findet sich nicht.' (Lina Loos)"

GuentherZ 2010-04-24 0001 Wien06 Mariahilfer Strasse 1b Gedenktafeln Emilie Floege.jpg Emilie Flöge Emilie Flöge

30.8.1874 - † 26.5.1952
Modeschöpferin, war an der Propagierung des 'Reformkleides' – das ohne
Korsett getragen wurde – maßgeblich beteiligt. Sie eröffnet in diesem Haus
1904 ihren Modesalon 'Schwestern Flöge', den sie 1938 zu schließen
gezwungen war. Er war von Gustav Klimt und Kolo Moser gestaltet worden.

Alte Ansichten

Ein wunderbares Vergleichsbild einst und jetzt findet sich auf dieser Seite (www. zeitensprünge): https://www.zeitenspruenge.at/bild/491



Gehe weiter zu Rahlgasse 6 | Mariahilfer Straße 2

Gehe zurück zu Rahlgasse | Mariahilfer Straße


Quellen