Beethovenplatz 4

Aus City ABC
(Weitergeleitet von Lothringerstraße 11)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Kantgasse 3.jpg

Beethovenplatz 4

Aliasadressen =Beethovenplatz 4, =Lothringerstraße 11, =Kantgasse 3
Ehem. Konskriptionsnummer 624, 625
Baujahr 1869-1870
Architekt Johann Romano und August Schwendenwein


Das Gebäude - Architektur und Geschichte

Das Haus wurde 1869/70 von Johann Romano und August Schwendenwein erbaut.

Die Räume sind mit Ausstattungsmalerei von Leopold Carl Müller geschmückt, die eine Jahreszeiten-Allegorie zeigen.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohn- und Sterbehaus von Dagmar Servaes

Die Kammerschauspielerin Servaes (10.3.1894 - 10.7.1961) wurde von Max Reinhardt zur Eröffnung des Josefstädter Theaters nach Wien geholt. Ab 1952 spielte sie auch am Burgtheater.

Ab 1940 wohnte auch Dagmars Vater, Franz Servaes (17.7.1862- 14.7.1947), ein Journalist und Schriftsteller, bis zu seinem Tod bei ihr in der Wohnung in der Kantgasse 3.

Wohn- und Sterbehaus des Politikers Joseph Unger

In diesem Haus wohnte und starb der Begründer des Zivilrechts, Joseph Unger (* 2. Juli 1828 Wien, † 2. Mai 1913 ebenhier). Der ehemals jüdische Jurist konvertierte zum katholischen Glauben, im gleichen Jahr (1852) schloss er sein Jus-Studium ab und machte schnell Karriere. Er begann als Professor für Österreichisches Privatrecht, wurde ins Abgeordetenhaus berufen, danach ins Herrenhaus, und schließlich 1871 - 1879 zum Präsidenten des Reichsgerichts ernannt.

Eine Büste von Unger, das Ungerdenkmal, ist im Arkadenhof der Universität zu sehen. Es wurde von Caspar Ritter von Zumbusch 1928 geschaffen.



Gehe weiter zu Kantgasse 4 | Lothringerstraße 13

Gehe zurück zu Beethovenplatz | Lothringerstraße | Kantgasse | Straßen des 1. Bezirks