Leopold-Gratz-Platz

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leopold-Gratz-Platz

Wien 01 Leopold-Gratz-Platz a.jpg

Benennung 2010
Benannt nach Leopold Gratz, Bürgermeister
Straßenlänge 93,53 Meter [1]
Gehzeit 1,13 Minuten
Vorherige Bezeichnungen Teil von Schmerlingplatz


Namensgebung und Geschichte

Der "Platz", eigentlich handelt es sich hier um eine Verkehrsinsel am Schmerlingplatz, wurde 2010 nach dem Wiener Bürgermeister Leopold Gratz benannt.

Leopold Gratz

Leopold Gratz (1929–2006) hatte eine steile politische Karriere hinter sich; 1966 wurde er Abgeordneter zum Nationalrat (SPÖ), 1970–1971 Bundesminister für Unterricht und Kunst, 1973–1984 Wiener Bürgermeister, 1984–1986 Außenminister und 1986–1989 Nationalratspräsident.

In den Amtszeiten von Gratz spielten sich zahlreiche Skandale ab, in die Zeit fielen der Bauring-Skandal und der AKH-Skandal. Schlussendlich sorgte die Freundschaft zu Udo Proksch (Betrugs- und Mordfall Lucona) für das Ende seiner Karriere, er musste 1989 alle politischen Ämter zurücklegen.

Häuser des Platzes

keine



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Schmerlingplatz | Reichsratsstraße

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at