Löwelstraße 18

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Teinfaltstraße 11.jpg

Löwelstraße 18

Aliasadressen =Löwelstraße 18, =Teinfaltstraße 11
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 49, 70, 71 | vor 1821: 58, 78, 79 | vor 1795: 51, 71, 72
Baujahr 1880
Architekt Carl Schumann


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das 1880 erbaute Haus wurde von Carl Schumann entworfen.

Seit 1945 ist das Haus der Inbegriff der SPÖ, hier ist der Sitz der Parteizentrale - sowohl von der Bundespartei (2. Stock) als auch von der Landesorganisation (1. Stock).

Vorgängerhäuser

Haus Nr. 70 gehörte, bevor es 1873 von der Wiener Baugesellschaft abgerissen wurde, Leopoldine Gräfin von Harnauncourt. Das Nebenhaus, Stadt 71, war im 15. Jahrhundert den Augustinern auf der Landstraße dienstbar und kam 1738 in Besitz des Schottenklosters.

Das Areal des Hauses 49 ist heute großteils Straßengrund, einst handelte es sich um ein langgestrecktes Gebäude, das seine Hauptfront gegen die Bastei gerichtet hatte. Es wurde im 19. Jahrhundert abgebrochen, .



Gehe weiter zu Löwelstraße 20

Gehe zurück zu Löwelstraße | Teinfaltstraße | Straßen des 1. Bezirks

Quellen