Kurrentgasse 6

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Kurrentgasse 6 Ansicht 1.jpg

Kurrentgasse 6

Aliasadressen =Kurrentgasse 6
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 407 | vor 1821: 440 | vor 1795: 248
Baujahr 1735
Architekt Leopold Gießl


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das Wohnhaus wurde 1735 errichtet. Stilistisch entspricht es Johann Lukas von Hildebrandt, es dürfte jedoch von dessen Mitarbeiter Leopold Gießl erbaut worden sein, der Maurer war und es für sich selbst geschaffen hatte.

Vorgängerhaus

Das Haus war Teil der Judenstadt, die Bewohner wurde 1421 vertrieben (Geserah). Damit kam es in den Besitz der Stadt, die es 1422 an den Besitzer des Bades "Zu den Röhren", das sich in der Kleeblattgasse 5 befand, verkaufte.

1545 wurde das Gebäude, gemeinsam mit dem Nebenhaus 408 (Kurrentgasse 4), von Bürgermeister Hanns Übermann gekauft,



Gehe weiter zu Kurrentgasse 8

Gehe zurück zu Kurrentgasse | Straßen des 1. Bezirks


Quellen