Keinergasse

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Keinergasse

Xxx.jpg

Benennung xxx
Benannt nach xxx
Bezirk 3.
Vorherige Bezeichnungen Michaelergasse
Straßenlänge in Metern x [1]
Gehzeit in Minuten x


Namensgebung und Geschichte

Keinergasse (3), benannt (1832) nach dem einer altansässigen Familie entstammenden Gärtner Bernhard Keiner (1726-1785); um 1773 noch ein Feldweg (zwischen Landstraßer Hauptstraße und Baumgasse Bezeichnung Feldgasse), ab etwa 1800 Michaelergasse (3). Als Flurnamen scheinen "Auf dem Paulusgrund" und (bei Nummer 37) "In der Breiten" auf. 1808 erwarb der aus Kurhessen zugewanderte Gärtner Konrad Rosenthal (* 1768, † 19. Dezember 1843; St. Marxer Friedhof) das Gebiet zwischen Keinergasse, Baumgasse und Petrusgasse und ließ sich an der Landstraßer Hauptstraße ein Haus errichten; er legte den Garten beim Rasumofskypalais an. - Unter den "Schwestern aus der Keinergasse" versteht man die Kongregation der Dienerinnen des Heiligsten Herzens Jesu. (Herz-Jesu-Krankenhaus).

Häuser der Straße


Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Bankgasse | Minoritenplatz | x | x | x

Gehe zurück zu Kategorie:3. Bezirk - Straßennamen

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at, Lizenz:80x15.png http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/at/: Creative Commons Lizenzvertrag