Kategorie:Architekten:Robert Oerley

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  • 24.08.1876 - † 15.11.1945
  • Geschlecht: m, Geburtsort: Wien, Land: Österreich, damaliger Name: Österreich-Ungarn
  • Sterbeort: Wien, Land: Österreich
  • Titel: Baurat h.c.
  • weitere Namen: Örley
  • Religionsbekenntnis: Röm. - Kath.
  • Berufsbezeichnung: Architekt, Maler, Kunstgewerbler
  • Familiäres Umfeld:
    • Vater: Anton O., Möbelerzeuger
    • Mutter: Regine Ilenburg
    • Bruder: Leopold (1878-1936), Oberbaurat d. Staatsbahnen, Prof. und Rektor d. TU Wien
    • 1.Ehe (1902) mit Gabriele Mayr (Scheidung 1917)
    • Sohn: Wilhelm Anton (*1903)
    • 2.Ehe (1922) Virginia Veldtmann (Scheidung 1938)

(Auszug aus dem Architekturlexikon)


Mehr zu Oerley im Lexikon des Architekturzentrums Wien:

http://www.architektenlexikon.at/de/439.htm


Projekte im 1. Bezirk

  • 1901: Strauß-Lanner Denkmal, Wien 1, Rathauspark (Wettbewerb, 1.Preis, mit Bildhauer Franz Seifert)
  • 1903: Innenraumdesign, Geschäftseinrichtung „Zum schwarzen Kameel“, Wien 1, Bognergasse 5
  • 1910-1911: Innenraumdesign, Kleine Bühne, Wien 1, Wollzeile 34 (mit Franz Safonith)
  • 1909-1910: Innenraumdesign, Kaiserbar, Wien 1, Krugerstraße 3

Andere Bezirke

  • 1901-1902: Miethaus, Wien 9, Höfergasse 13
  • 1904-1905: Miethaus, Wien 19, Weimarerstraße 98/ Lannerstraße 18
  • 1904-1905: Familienhaus, Wien 19, Lannerstraße 14
  • 1905-1906: Doppelmiethaus, Wien 19, Vegastraße 17-19
  • 1907-1908: Sanatorium Luithlen, Wien 8, Auerspergstraße 9 (zum Teil verändert, z.Z. Hotel)
  • 1907: Wohnhaus, Wien 18, Türkenschanzstraße 23
  • 1908: Innenraumdesign, Gestaltung d. 30.Secessions-Ausstellung in Wien
  • 1909: Innenraumdesign, Gestaltung d. 33.Secessions-Ausstellung
  • 1909-1910: Innenraumdesign, Gestaltung d. 35.Secessions-Ausstellung
  • 1910: Innenraumdesign, Gestaltung d. Secession-Pavillons d. 1.Internat. Jagdausstellung, Wien
  • 1909-1910: Villa Schmutzer, Wien 18, Sternwartestraße 62-64
  • 1909-1910: Beethoven-Denkmal, Wien 19, Heiligenstädter Park (mit Bildhauer Robert Weigl u. Fritz Hähnlein)
  • 1912: Grabmal Wittgenstein, Zentralfriedhof, Wien 11
  • 1912: Kaffeehaus und Wohnhaus nach System „Katona“ auf Frühjahrsausstellung Österr. Kunstgewerbe, Wien
  • 1912: 56 gemeinnützige Notstandswohnungen, Wien 10, Grudrunstraße (Syst. Katona)
  • 1912: Innenraumdesign, Gestaltung d. Gartenhalle, Frühjahrsausstellung Österr. Kunstgewerbe
  • 1912-1913: Haus Schmitz-Königer, Wien 23, Gütenbachstraße 18
  • 1913: Villa Wustl, Wien 13, Auhofstraße 15
  • 1916-1917: ehem. Fabriksgebäude der Zeisswerke, Wien 14, Braillegasse 31 (heute vom Bundesheer genutzt)
  • 1922-1923: Villa Tugendhat, Wien 18, Blaasstraße 29 (heute Lebensmittelversuchanstalt, Dachbodenausbau v. Ernst Plischke, Umbauten)
  • 1922-1924: Geschäftshaus Robert Bosch, Wien 9, Spittelauer Lände 5 (umgebaut)
  • 1923-1924: Haus Stross, Wien 18, Geyergasse 17 / Spitzergasse 2
  • 1924-1925: Haus Gerstmann, Wien 19, Felix Mottl-Straße 23
  • 1923-1925: WHA d. Gem. Wien „Hanuschhof“, Wien 3, Lechnerstraße 1-9 / Dietrichgasse / Erdberger Lände
  • 1927-1930: WHA d. Gem. Wien „Georg-Washington-Hof“ (Ulmen- und Akazienhof), Wien 10, Untermeidlinger Straße 1-12 / Triesterstraße 52 / Wienerbergstraße (mit Karl Krist)
  • 1931: Planetarium, Wien 2, Praterstern
  • 1942: Kindergarten d. Stadt Wien, Wien 14, Hägelingasse 11
  • 1944: Innenraumdesign, Gestaltung d. Frühjahrsausstellung, Künstlerhaus, Wien

Quellen