Kategorie:Architekten:Anton Drexler

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KopfX.png
Architekten:Anton Drexler
Lebensdaten (Auszug aus dem Architekturlexikon)
  • * 02.07.1858 - † 28.01.1940
  • Geburtsort: Wien, Land: Österreich, damaliger Name: Kaisertum Österreich
  • Sterbeort: Wien, Land: Österreich, damaliger Name: Deutsches Reich
  • Titel: Oberbaurat
  • weitere Namen: Drechsler
  • Religionsbekenntnis: Röm. - Kath.
  • Berufsbezeichnung: Architekt
  • Familiäres Umfeld:
    • Vater: Johann Drechsler († 1894), Bautischlermeister und Steigengeländerhersteller (1859 Namensänderung auf Drexler),
    • Mutter: Anna, geb. Gressl, (1859 Namensänderung auf Kressl)
    • Ehe (1892) mit Rosa Maria geb. Ruziczka (*1868),
    • Kinder: Marianne (*1893) verehel. Tommasoni; Anton Heinrich Erwin (*1894-1978), Realitätenmakler; Herbert (*1912) Dr.med., Bruder: Josef (1850-1922), Architekt
  • Bürogemeinschaft: 1884-1912 Brüder (Gebrüder) Drexler, Architekten und Stadtbaumeister, Wien 3, Löwengasse 34
Mehr zu Drexler im Lexikon des Architekturzentrums Wien: http://www.architektenlexikon.at/de/97.htm
Projekte

1. Bezirk:

  • 1900: Vereinshaus der k.k. Land- und Forstwirtschaftlichen Gesellschaft, Wien 1, Schauflergasse 6 (Wettbewerb, prämiert; nach Kriegsschäden vereinfachte Wiederinstandsetzung)

2. Bezirk:

  • 1885-1887: Galopprennbahn Freudenau, Wien 2, Ausstellungsstraße (Um- und Neubauten) mit Josef Drexler
  • 1892: Zirkus Busch, Wien 2, Ausstellungsstraße (zerstört) mit Josef Drexler
  • vor 1894: „Karl Meissl‘sches Stiftunghaus“, Wien 2, Castellezgasse 2
  • 1898-1901: Wiener Molkerei, Wien 2, Molkereistraße 1 (teilweise Umbau zu Wohnungen) mit Josef Drexler
  • 1910: Wiener Trabrennverein, Krieau, Wien 2, Trabrennstraße / Nordportalstraße (Wettbewerb, 2.Preis, Ausführung von Wohngebäuden und Stallungen) mit Josef Drexler
  • 1912: Miethaus, Wien 2, Franzensbrückenstraße 16
  • 1912: Miethaus, Wien 2, Zirkusgasse 36 / Rotensterngasse 28
  • 1932: WHA. d. Gem. Wien, Wien 2, Kafkastraße 11 (früher Josef Christgasse) / Wehlistraße 214

3. Bezirk:

5. Bezirk:

7. Bezirk:

8. Bezirk:

10. Bezirk:

  • 1892: Miethaus „Columbus-Hof“ und Restauration, Wien 10, Columbusplatz 6

14. Bezirk:

19. Bezirk:

  • 1897: Pav. der Stadt Wien (Wettbewerb 1.Preis), weitere Ausstellungsgebäude sowie ein Wetterhäuschen (heute im Wertheimsteinpark Wien 19) für die Kaiser-Jubiläums-Ausstellung in Wien 1898 mit Josef Drexler
  • 1908-1909: Miethaus und Sparkassa, Wien 19, Gatterburggasse 23
  • 1908-1909: Miethaus, Wien 19, Gatterburggasse 25
  • 1912: Wohnhaus, Wien 19, Krottenbachstraße 1 / Billrothstraße 63
  • 1912: Miethaus, Wien 19, Osterleitengasse 2 / Döblinger Hauptstraße

20. Bezirk:

21. Bezirk:

  • 1898-1899: Kaiser Franz Josef Jubiläumsschule, Wien 21, Deublergasse 21 (heute Franz Jonas Europaschule; Wettbewerb, prämiert) mit Josef Drexler
  • 1901-1903: Rathaus Floridsdorf, Wien 21, Am Spitz 1 (heute Bezirksamt, Wettbewerb, prämiert) mit Josef Drexler
  • 1908: ehem. Poststation „Rendezvous“, Wien 21, Brünnerstraße 311 (Umbau, heute Privatvilla) mit Josef Drexler

sonstige:

  • um 1910: Pavillon der Wiener Molkerei, Hygiene-Ausstellung mit Josef Drexler
  • weitere Wohnhäuser und Villen in Wien sowie im Bereich der österr.-ungar. Monarchie
  • weitere Fabriksbauten in Wien sowie im Bereich der österr.-ungar. Monarchie mit Josef Drexler