Kärntner Straße 47

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Haus-Kärntner Straße 47-01.jpg

Kärntner Straße 47

Aliasadressen =Kärntner Straße 47
Ehem. Konskriptionsnummer vor 1862: 1018 | vor 1821: 1080 | vor 1795: 1052
Baujahr 1886
Architekt unbekannt


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das Gebäude wurde 1886 erbaut, 1908 übergab es die damalige Besitzerin Stadt Wien an den Wiener Allgemeinen Versorgungsfonds. Heute befindet sich im 1. und 2. Stock eine Hotelpension. [1]

Vorgängerhäuser

Das Haus trug einst - zur Erinnerung an den ersten Wiener Elefant, der mit Erzherzog Maximilian 1552 nach Wien eingezogen war - den Namen "Zum goldenen (oder auch weißen) Elefanten".

Bis 1517 war das Haus in Besitz des Stiftes Altenburg, 1700 erwarb es der Hofkriegsrat Dr. Joseph Anton Öttel. Zu dieser Zeit war an einem Erker in Höhe des ersten Stockwerks ein Bild eines Elefanten angebracht.

Wohnhaus bekannter Persönlichkeiten

Wohnhaus des Komponisten Konradin Kreutzer

Der Komponist Kreutzer (* 22. November 1780 Meßkirch, Baden, † 14. Dezember 1849, Riga) hatte hier seine Wohnung. Kreutzer komponierte 38 Opern und Singspiele, unter anderem "Melusina" mit dem Libretto von Franz Grillparzer.



Gehe weiter zu Kärntner Straße 49

Gehe zurück zu Kärntner Straße | Straßen des 1. Bezirks

Quellen