Judengasse

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Judengasse

Wien 01 Judengasse a.jpg

Benennung 1421
Benannt nach ansässigen Juden
Straßenlänge 140,63 Meter [1]
Gehzeit 1,69 Minuten
Vorherige Bezeichnungen Am hohenmarkht am silberpuhel


Namensgebung und Geschichte

Judenstern.jpg
Jüdisches Wien
Bis 1421 lag die Gasse mitten in der alten Judenstadt, wo nahezu alle Gassen Judengase hießen. Nach der Vertreibung des Volkes war diese Gasse jedoch die erste, in der sich wieder Juden ansiedelten, nämlich bereits 30 Jahre später.

Im 15. Jahrhundert taucht auch der Name „Am hohenmarkht am silberpuhel“ auf. Da sich zwischen 1624 und dem 2. Weltkrieg in diesem Bereich jüdische Geschäfte ansiedelten, blieb der Name erhalten. In dieser Zeit war das Aussehen der Gasse durch die charakteristischen Sperrläden mit quergestellten Eisenbalken gekennzeichnet, jüdische Geschäfte mussten sich in der gesamten Geschichte Wiens vor Plünderungen schützen.

1938 wurden die Geschäfte arisiert, nicht alle der ursprünglichen Besitzer konnten zurückkehren.

Jüdische Schicksale

Die Judengasse war vom Holocaust besonders betroffen, zahlreiche hier lebenden Familien wurden verraten, in KZs deportiert und umgebracht. [2]

Nachname Vorname Wohnadresse Letzte Adresse Beruf Geburtsdatum Schicksal Anmerkung Stein des Gedenkens Quelle
Fried Samuel Untere Weißgerberstraße 49 Judengasse 7/15 Kaufmann 15. 03. 1864 20. 6. 42 KZ Theresienstadt, 23. 9. 42 Treblinka Konservenhdlg. U.Weißgerberstr.49 arisiert - J, DÖW, IKG
Neumann Ferdinand Rabengasse 6/Stg 8/11 Judengasse 7/21 Arbeiter 23. 11. 1873 10. 9. 42 KZ Theresienstadt, gest. 20. 7. 43 Kündigungsgrund Nichtarier - Böck, DÖW
Kohn Selma Weißgerberlände 30-36/Stg 1 Judengasse 7 Kauffrau 25. 04. 1878 9. 6. 42 Maly Trostinec/Minsk ermordet 15. 6. 42 Kündigungsgrund Nichtarier - IKG
Schreiber Hans Eduard Kleistgasse 5 Judengasse 11/2 Kind 24.03.1937 1. 10. 42 KZ Theresienstadt, gest. 2. 11. 42 lebt nach dem Tod seiner Mutter bei den Großeltern Ignatz und Anna Kornfein - W, IKG, DÖW
Günsberger Siegmund Hießgasse 7 Judengasse 1 Miedererzeuger 11. 04. 1887 9. 6. 42 Maly Trostinec/Minsk ermordet 15. 6. 42 Miedererzeugg. Landstr.Hptstr. 1 arisiert - IKG, Keller
Neumann-Szern Olga Beatrixgasse 3 (Baumannstraße 1) Judengasse 7 Kauffrau 13.12.1900 9. 6. 42 Maly Trostinec/Minsk ermordet 15. 6. 42 Parfumerie Gärtnerg.1 arisiert 2014 J, IKG, DÖW
Schwarz Chaim Erdbergstraße 91 Judengasse 5 Disponent 01. 04. 1877 9. 6. 42 Maly Trostinec/Minsk ermordet 15. 6. 42 - - IKG
Günsberger Marie Hießgasse 7 Judengasse 1 Haushalt 05. 02. 1898 9. 6. 42 Maly Trostinec/Minsk ermordet 15. 6. 42 - - IKG
Günsberger Renate Hießgasse 7 Judengasse 1 Schülerin 07.01.1933 9. 6. 42 Maly Trostinec/Minsk ermordet 15. 6. 42 - - IKG
Günsberger Valerie Hießgasse 7 Judengasse 1 Kind 26.03.1936 9. 6. 42 Maly Trostinec/Minsk, ermordet 15. 6. 42 - - IKG
Hecht Theodor Löwengasse 27 Judengasse 3 Beamter 23. 06. 1884 20. 5. 42 Maly Trostinec/Minsk, ermordet 26. 5. 42 - - J, DÖW, IKG
Neubrunn Alexander Messenhausergasse 14 Judengasse 3/4 Bankbeamter 17. 01. 1887 20. 5. 42 Maly Trostinec/Minsk, ermordet 26. 5. 42 - - J, DÖW
Laster Anni Obere Weißgerberstraße 13 Judengasse 11/14 Angestellte 02. 12. 1897 13. 8. 42 KZ Theresienstadt - - J, DÖW
Laster Feiwel Obere Weißgerberstraße 13 Judengasse 11/14 Angestellte 04. 07. 1896 13. 8. 42 KZ Theresienstadt - - J, DÖW
Laster Georg Obere Weißgerberstraße 13 Judengasse 11/14 Kind 12.09.1934 13. 8. 42 KZ Theresienstadt - - J, DÖW
Tauber Hedwig Radetzkystraße 26 Judengasse 11 Haushalt 16. 10. 1868 gest. 15. 1. 42 - - IKG
Aufrichtig Hedwig Rudolf-von-Alt-Platz 3 Judengasse 7/21 Haushalt 10. 01. 1898 15. 2. 41 Opole - - DÖW
Aufrichtig Lieselotte Rudolf-von-Alt-Platz 3 Judengasse 7/21 Schülerin 18.06.1930 15. 2. 41 Opole - - DÖW
Aufrichtig Paul Rudolf-von-Alt-Platz 3 Judengasse 7/21 Reisender 18. 08. 1899 15. 2. 41 Opole - - Strauss, DÖW
Kornfein Anna Seidlgasse 39 Judengasse 11/2 Kauffrau 13. 09. 1883 1. 10. 42 KZ Theresienstadt - - IKG
Kornfein Ignatz Seidlgasse 39 Judengasse 11/2 Kaufmann 23. 07. 1875 1. 10. 42 KZ Theresienstadt - - IKG
Weil Hermine Untere Viaduktgasse 35/Stg 1 Judengasse 7 Beamtin 08. 04. 1870 28. 7. 42 KZ Theresienstadt - - IKG
Weil Sigmund Untere Viaduktgasse 35/Stg 1 Judengasse 7 Kaufmann 02. 09. 1867 28. 7. 42 KZ Theresienstadt - - IKG
Fried Betty Untere Weißgerberstraße 49 Judengasse 7/15 Haushalt 07. 11. 1866 20. 6. 42 KZ Theresienstadt, gest. 2. 7. 42 - - J, DÖW, IKG

Häuser der Gasse

  • Judengasse 1/1A, ehem. Berghof, Wohnhaus Ignaz Bendl (Bildhauer), Ausgrabungen
  • Judengasse 2, Ankeruhr
  • Judengasse 3, Wohnhaus des Ulreich Kerner, der in den Kriminalfall "Die Verschwörung im Spiegelhaus" verwickelt war.
  • Judengasse 4-6, Irene-Harand-Hof, Sterbehaus des Bürgermeisters Daniel Fockhy, Ausgrabungen
  • Judengasse 5, Stein der Erinnerung Familie Beermann, Ausgrabungen
  • Judengasse 7, Ausgrabungen
  • Judengasse 8, Teil des ehem. Dreifaltigkeitshofes
  • Judengasse 9, Zu den sieben Sternen, Wohnhaus Ignaz Franz Castelli, Ausgrabungen
  • Judengasse 11, Schwarzer Adler, Wohn- und Sterbehaus des Komponisten Emanuel Aloys Förster, Wohnhaus des Baumeisters Giovanni Battista Carlone
  • Judengasse 14, Kornhäuselturm, die Legende der eifersüchtigen Ehefrau, älteste Judenschule, Wohnhaus und Gedenktafel Adalbert Stifter und die Sonnenfinsternis
  • Judengasse 16, Zur schwarzen Bürste, Antifaschistische Gedenkstätte



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Hoher Markt | Sterngasse | Jerusalemstiege | Ruprechtsplatz | Salzgasse

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at
  2. http://www.steinedesgedenkens.at/datenbank.php#result