Goethegasse 1

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
Vienna 149.JPG

Goethegasse 1

Aliasadressen =Goethegasse 1, =Hanuschgasse 3
Ehem. Konskriptionsnummer 1181
Baujahr 1862
Architekt Anton Hefft (Baumeister: Oeltzelt)


Das Haus, Herzog-Albertischer Stallhof, Hanuschhof - Architektur und Geschichte

Heute ist der weitläufige Bau als "Hanuschhof" bekannt.

Erbaut wurde das Haus für das Gefolge des Erzherzogs Albrecht, ausgestattet mit Kanzleien und Wohnungen für seine Beamten. Da das Haus eher einem amtlichen Zweck dienen sollte, wurde auf die übliche Palast-Ausstattung verzichtet, es ist schlicht gehalten und nur durch Kuppelaufsätze an den Ecken geschmückt.

Zur Bauzeit ließ der Erzherzog einen Verbindungsgang zur Albertina errichten.

Das Kanzleigebäude im Innenhof des Palais wurde von Hugo Schuster 1914 erbaut.

Vorgängerhaus

Bevor das Palais erbaut wurde, befanden sich hier die Stallgebäude und die Reitschule des Erzherzogs. [1]


Gehe weiter zu Goethegasse 3

Gehe zurück zu Goethegasse | Hanuschgasse | Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Karl Weiss, Alt- und Neu-Wien in seinen Bauwerken, Gerolds Sohn, 1865, S. 142