Essiggasse

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Essiggasse

Wien 01 Essiggasse a.jpg

Benennung 1821
Benannt nach Figur des Ferdinand Pichler, Essighändler
Straßenlänge 77,06 Meter[1]
Gehzeit 0,93 Minuten
Vorherige Bezeichnungen Gässlein bei der Badstube


Namensgebung und Geschichte

Essiggasse heute [2]
Essiggasse um 1940 [3]

Benannt ist die Essiggasse seit 1821 nach einer Figur, die hier gestanden hatte, dem Essigmann.

Zwischen 1451 und 1486 fand sich für das kurze Gässlein auch der Name "Gässlein bei der Badstube", die sich an Nummer 1 befunden hatte.

Der Essigmann

Angeblich hatte hier der bürgerliche Essighändler Ferdinand Pichler, erstmals 1821 erwähnt, seinen Laden gehabt. Typisch für den Essigmann war, dass er mit einem Tragefass am Rücken unterwegs war, aus dem ein Ablasshahn in zwei Trichter den Essig leitete.

Häuser der Gasse



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Wollzeile | Bäckerstraße

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at
  2. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Essiggasse_02.JPG
  3. WStLA, Fotos aus dem Bereich Stadtplanung, FB2: 4500/1297