Eisenbahn- und Schifffahrts-Gesellschaften

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
THEMA: Verschwundene Eisenbahn- und Schifffahrts-Gesellschaften was ist hier zu finden
KFNB Rakete II 1A1.jpg
In England entstand die erste Idee der Eisenbahn, die auch in Österreich vom Kaiserhaus bald aufgenommen wurde. Nach und nach wurden in den Hauptstädten des Kaiserhauses Bahnhöfe errichtet, die durch staatliche und private Eisenbahnlinien verbunden wurden.


Gesellschaften im 19. Jahrhundert

Gesellschaft Inbetriebnahme Strecke Firmensitz
Böhmische Westbahn 15.10.1861 Prag - Pilsen - Taus bis zur Landesgrenze Wipplingerstraße 16
Fünfkirchen-Mohacserbahn 02.05.1857 Fünfkirchen - Mohacs Eigentum der DDSG
Galizische Carl-Ludwigsbahn 20.02.1856 Krakau - Lemberg Heidenschuß 2
Graz-Köflacherbahn 22.06.1859 Krakau - Lemberg Hoher Markt 10-11
Kaiser Ferdinands-Nordbahn 06.01.1938 Wien - Brünn, Prerau - Olmütz, Prerau - Krakau, Schönbrunn - Troppau, Dzieditz - Bielitz Praterstern, Gepäcksstation Bauernmarkt 4
Kaiserin Elisabethbahn (Westbahn) 15.12.1858 Wien - Salzburg - Passau Westbahnhof
Staatseisenbahn-Gesellschaft 24.08.1845 Nördliche Linie: Olmötz - Prag - Bodenbach, südöstliche Linie: Marchegg - Basiasch Wollzeile 13
Südbahngesellschaft 20.06.1841 Wien - Triest Kärntner Straße 53-55
Südnorddeutsche Verbindungsbahn 04.11.1857 Pardubitz - Reichenberg Rudolfsplatz 7
Theiss-Eisenbahn 23.11.1857 Czegled - Szolnok - Debrezin Seilerstätte 14
Dampfschifffahrts-Gesellschaft 1831 Obere Donau samt Nebenflüssen Hintere Zollamtsstraße 1

[1]

Besondere Eisenbahnen

Der Sisi-Schlafwagen



Gehe zurück zu

Quellen

  1. Karl Weiss: Alt- und Neu-Wien in seinen Bauwerken, Gerold, Wien, 1865, S. 18 f.