Ebendorferstraße 2

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grund-Information
MUSA Vienna South view DSC 10153w.jpg

Ebendorferstraße 2

Aliasadressen =Ebendorferstraße 2, =Felderstraße 2-4, =Rathausplatz 2
Ehem. Konskriptionsnummer keine - Parade- und Exerzierplatz vor dem Franzentor
Baujahr 1880 / Umbau: 1964
Architekt Friedrich Schmidt, Franz Xaver Neumann / Umbau: Erich Boltenstern


Felderhaus - Architektur und Geschichte

Das von Friedrich Schmidt und Franz Xaver Neumann erbaute Arkadenhaus ist mit Magistratsabteilungen besiedelt.

Hier befinden sich die MA 5 - Finanzwirtschaft, Haushaltswesen und Statistik, und die Wirtschaftsagentur Wien (WKO).

Der Nagelmann, auch Wehrmann in Eisen

Wehrmann in Eisen

In einer Nische der Arkaden ist etwas Besonders zu finden: Ein Ritter, der aus Nägeln besteht. Es handelt sich um eine Figur aus Lindenholz, die Josef Müller 1915 geschaffen hatte. Einst stand sie am Schwarzenbergplatz und diente dazu Spenden für Witwen und Waisen des Ersten Weltkriegs einzunehmen. Jeder Bürger bekam damals die Möglichkeit, gegen einen Unkostenbeitrag einen Nagel einzuschlagen. Bereits am ersten Tag der Aktion fanden sich schon 1400 Nägel, so kamen in Summe 500.000 Nägel im Ritter und 700.000 Kronen zustande. [1]

Bis 1919 stand der Eisenmann am Schwarzenbergplatz, noch bevor die Monarchie zusammenbrach, wurde die Statue zu ihrem heutigen Platz gebracht. Den Spruch, der heute über der Figur zu lesen ist, stammt vom deutsch-nationalen Geistlichen und Dichter Ottokar Kernstock. Sie besagt:

Gut und Blut fürs Vaterland
Der Wehrmann Wiens gemahnt an die Zeit
da unerschöpflich wie des Krieges Leid
die Liebe war und die Barmherzigkeit



Gehe weiter zu Ebendorferstraße 3 | Felderstraße 6-8 | Rathausplatz 3-4

Gehe zurück zu Ebendorferstraße | Felderstraße | Rathausplatz | Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Harald Havas: Furioses Wien: Ungewöhnliches, Unbekanntes, Unglaubliches, Metroverlag, 2014, Wien, ISBN 978-3-99300-034-9, S. 24 ff