Dumbastraße

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dumbastraße

Wien 01 Dumbastraße a.jpg

Benennung 1900 (Erstnennung: 1865)
Benannt nach Nikolaus von Dumba, Politiker, Schubert-Sänger
Straßenlänge 84,34 Meter[1]
Gehzeit 1,02 Minuten
Vorherige Bezeichnungen Künstlergasse, vorher Vorstadt vor dem Kärntner Tor


Namensgebung und Geschichte

Im Jahr 1900 wurde die Straße nach Nikolaus von Dumba (1930-1900) benannt, einem Industriellen und Landtagsabgeordneten, der ein angesehener Kunstmäzen und selbst engagierter Schubert-Sänger war.

Das Gebiet der heutigen Dumbastraße lag im Mittelalter noch in der Vorstadt vor dem Kärntner Tor, und wurde im Laufe des 16. Jahrhunderts Teil des Glacis. Als Kaiser Franz Joseph I. die Stadtbefestigung abtragen ließ, wurde auch die heutige Straße errichtet – mit Erbauung des Künstlerhauses und nach der Genossenschaft bildender Künstler wurde sie ab 1865 „Künstlergasse“ genannt.

2011 wurde die Dumbastraße verkürzt, der Abschnitt zwischen Bösendorferstraße und Karlsplatz heißt seither Musikvereinsplatz.

Häuser der Gasse



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Kärntner Ring | Bösendorferstraße | Musikvereinsplatz

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at