Baumannstraße 10

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Baumannstraße 10 Grund-Informationen
Xxx.jpg
Aliasadressen =Baumannstraße 10
Ehem. Konskriptionsnummer Vorstadt xxx, 1770: - | 1795: - | 1820: - | 1847: x, xx
Baujahr k.A. (nach 1945)
Architekt k.A.


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das Haus wurde nach 1945 errichtet.

AKM und Austro mechana

Im Haus ist der Sitz des AKM, der staatlich genehmigten Gesellschaft für Autoren, Komponisten und Musikverleger. Die Vereinigung wurde 1897 als Selbsthilfeorganisation innerhalb des Wissenschaftlichen Clubs (damals noch mit Sitz in der Eschenbachgasse 9) gegründet. Ziel war, das Urheberrecht, das 1895 beschlossen worden war, zu verfechten bzw. umzusetzen. 1925 wurden auch die Sendungen der RAVAG mit vertreten, 1938 wurde die Vereinigung aufgelöst.

Nach Ende der NS.Zeit wurde die AKM als Genossenschaft neu gegründet, heute sind in der Datenbank des AKM Millionen von Werken gespeichert. [1], [2]

Die Präsidenten seit 1950 waren:

  • Dr. Joseph Marx (1950-1964)
  • Gottfried von Einem (1965-1970)
  • Alfred Uhl (1970-1975)
  • Dr. Marcel Rubin (1975-1984)
  • Mag. Heinrich Gattermeyer (1984-1990)
  • Gerhard Wimberger (1990-1998)
  • Paul Walter Fürst (1998-2013)
  • Robert Opratko (2013-2017)
  • Peter Vieweger (seit 2017)



Gehe weiter zu Baumannstraße 11

Gehe zurück zu Baumannstraße


Quellen

Quellen

  1. Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien. Bd. 1. Kremayr & Scheriau, Wien 1992, S. 34
  2. https://www.akm.at/