Bartensteingasse

Aus City ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bartensteingasse

IMG 0148 - Wien.JPG

Benennung 1873
Benannt nach Johann Christoph von Bartenstein, Politiker
Straßenlänge 279,50 Meter [1]
Gehzeit 3,37 Minuten
Vorherige Bezeichnungen keine, Glacis


Namensgebung und Geschichte

Im Alten Wien gab es die Gasse nicht, sie war Bestandteil des Glacis. Benannt wurde die Gasse 1873 nach Johann Christoph von Bartenstein, der einer der mächtigsten Personen am Kaiserhof war.

Johann Christoph von Bartenstein

Bartenstein, der für seine Karriere vom evangelischen Glauben zum katholischen konvertierte, begann als Sekretär und dann Protokollführer der Geheimen Konferenz am kaiserlichen Hof. Als enger Vertrauter des Kaisers beriet er Kaiser Karl VI., nach dessen Tod blieb er bei dessen Tochter Maria Theresia. 1736 stiftete er die Ehe zwischen Maria Theresia und Franz Stephan von Lothringen.

Die Häuser der Gasse



Gehe weiter zu den kreuzenden Straßen Schmerlingplatz | Doblhoffgasse | Stadiongasse | Lichtenfelsgasse

Gehe zurück zu Straßen des 1. Bezirks

Quellen

  1. Datenquelle: Stadt Wien - data.wien.gv.at